Arbeitsschiff trieb auf Donau ab

Ennshafen. Am 30. Jänner 2022 gegen 4 Uhr verständigte ein Schifffahrtsunternehmen über Notruf die Polizei, da im Bereich des Ennshafens durch Wind und Strömung ein Arbeitsschiff in der Größe von 18 x 11 Meter abgerissen sei und nun auf der Donau abtreibe.
Die Einstellung der Schifffahrt auf der Donau wurde veranlasst, die Schleusenaufsicht verständigt, sowie die Mauthausner Brücke für mögliche Absicherungsmaßnahmen beobachtet. Sowohl die See- und Stromdienstpolizei als auch die Schifffahrtsaufsicht begaben sich mit Nachtsichtgeräten auf die Suche nach der abgetriebenen Barge. Diese konnte gegen 5:25 Uhr im Bereich der Au an der Donau gesichtet werden. Die Bergung, welche die Schifffahrtsaufsicht veranlasste, erfolgte mit einem Schubschiff. Letztendlich entstand durch das Abtreiben weder ein Schaden an der Infrastruktur noch eine konkrete Gefährdung von Menschen.
Presseaussendung vom 30.01.2022, 08:53 Uhr LPD Oberösterreich

© fotokerschi e.U.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV