35.000 Personen in Salzburg sind noch nicht gegen das Corona-Virus geimpft

Zweite Dosis nur noch sechs Monate gültig / 50.000 Impfungen pro Woche möglich

Salzburger Landeskorrespondenz, 30. Jänner 2022

(LK)  Ab Dienstag, 1. Februar, verkürzt sich laut Bund die Gültigkeit der zweiten Dosis der Corona-Schutzimpfung für den Grünen Pass von neun auf sechs Monate. Knapp 27.000 Salzburgerinnen und Salzburger sind davon betroffen. Die Zahl der verabreichten Dosen im Bundesland geht jedoch weiterhin zurück, auch die bevorstehende Impfpflicht zeigt noch keine Auswirkungen.

„Der ablaufende Grüne Pass und die baldige Impfpflicht haben bisher keine konkrete Auswirkung auf die Zahlen. Diese gehen, ganz im Gegenteil, seit drei Wochen zurück. Wurden in der Woche vom 29. November bis 5. Dezember des Vorjahres noch mehr 56.000 Dosen verimpft, wurde heuer lediglich in der zweiten Jännerwoche die Marke von 15.000 übertroffen und seitdem nehmen die Zahlen kontinuierlich ab. In der dritten Woche dieses Monats waren es nur noch knapp 10.000 Dosen, in der laufenden Woche voraussichtlich noch weniger, einige Eintragungen fehlen ja noch“, so Gernot Filipp, Leiter der Landesstatistik.

Eckdaten zur Corona-Impfung in Salzburg

  • 69 Prozent der Gesamtbevölkerung haben derzeit ein gültiges Impfzertifikat (72,6 Prozent sind es bei der impfbaren Bevölkerung ab 5 Jahre)
  • 386.680 Personen mit gültigem Impfzertifikat
  • 134.787 Personen über 5 Jahre noch ungeimpft

Grüner Pass und Gültigkeit

Ab 1. Februar verkürzt sich die Gültigkeit des zweiten Stiches für den Grünen Pass auf sechs Monate. Das betrifft alle, die bis dahin noch keine Auffrischungsimpfung erhalten haben oder deren zweite Dosis schon länger als ein halbes Jahr her ist, im gesamten Bundesland, Stand 27. Jänner 8.30 Uhr, immer noch rund 26.500 Personen. Bei wöchentlich 50.000 Impfmöglichkeiten und einem Angebot in allen Bezirken von Montag bis Sonntag ist ausreichend vorgesorgt, um weiterhin im Besitz eines gültigen Zertifikates zu bleiben.

Dienten als Impfvorbild

83,6 Prozent der Bevölkerung in Dienten haben ein gültiges Impfzertifikat, Salzburgs einzige Gemeinde über 80 Prozent. Über 75 Prozent liegt dieser Wert auch in Rauris (79,5), Dorfgastein (77,8), Fusch und Lend (jeweils 77,7), Schwarzach (76,3), Mühlbach, Bad Gastein (jeweils 76,2), Mauterndorf (75,9) und Weißpriach (75,6). Weniger als 60 Prozent der Bevölkerung von St. Georgen (59,1), Krispl (57,9), Scheffau (56,4) und Sankt Koloman (53,4) haben aktuell ein gültiges Impfzertifikat.

Novavax-Impfung

Ab wann man sich zusätzlich mit dem Impfstoff von Novavax gegen das Corona-Virus schützen lassen kann, ist noch nicht genau bekannt. Eine erste Lieferung wird im Laufe des ersten Quartals 2022 erwartet, bisher haben sich rund 1.600 Salzburgerinnen und Salzburger für eine Impfung mit Novavax vormerken lassen. Dies war schon seit Ende Dezember möglich, Salzburg damit eines der ersten Bundesländer.

Impfen in der Red Bull Arena

Dort wo Mitte Februar Salzburg in der Champions League auf Bayern München trifft, steht am kommenden Freitag und Samstag eine weitere spannende Sonderimpfaktion auf dem Programm. Im Stadion ihrer Fußballidole können Kinder ab 5 Jahre am 4. Februar zwischen 12 und 18 Uhr ohne Anmeldung gegen das Corona-Virus geimpft werden. Am 5. Februar von 10 bis 18 Uhr wird diese Sonderaktion wiederholt, Jugendliche ab 12 Jahre stehen dann im Mittelpunkt. Bei beiden Terminen kann sich auch die begleitende Familie, Freunde und Geschwister gegen das Virus schützen lassen.  

Kinderimpfung

Corona-Kinderimpfungen für alle 5- bis 11-Jährigen können auch bei Ärztinnen und Ärzten direkt vereinbart werden. Eine permanente Kinderimpfstraße ist im Airportcenter in Wals-Siezenheim in Betrieb, ein Anmeldung unter www.salzburg-impft.at oder telefonisch bei 1450 erforderlich.

Einfach impfen, jetzt auffrischen

Alle Informationen und einen Überblick der Einfach-Impfen-Termine pro Bezirk gibt es immer aktuell unter www.salzburg.gv.at/einfachimpfen.

Mehr zum Thema

Copyright
Land Salzburg
Beschreibung
Infografik, Corona-Schutzimpfung nach Bezirken Stand: 28.01.2022, Corona, web_infografik

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV