Corona: Schrittweise Öffnung ab 5. Februar

Vorschläge aus Salzburg werden umgesetzt

Salzburger Landeskorrespondenz, 29. Januar 2022

(LK)  Die Bundesregierung hat heute erste, vorsichtige Öffnungsschritte in Handel, Tourismus, Gastronomie und bei Veranstaltungen angekündigt. „Omikron hat die Spielregeln verändert und bietet uns jetzt die Chance einander die Hände zu reichen. Die heute angekündigten Lockerungsschritte, begleitet von überlegten Sicherheitsmaßnahmen, sind ein Schritt in Richtung Normalität ohne das Gesundheitssystem zu gefährden. Das entspricht auch dem Grundsatz, so viel Freiheit wie möglich, so wenig Einschränkung wie es das Virus zulässt“, sagt Landeshauptmann Wilfried Haslauer.

Laut aktuellen Prognosen der GECKO-Kommission befindet sich Österreich am Höhepunkt der Omikron-Welle. In Abstimmung mit Expertinnen und Experten hat die Bundesregierung deshalb heute einen Öffnungsplan ab Februar vorgestellt und setzt damit die Salzburger Vorschläge für behutsame Lockerungen um. „Ich begrüße die heute präsentierten Schritte sehr, hätte mir im Handel aber die Rückkehr zur 3G-Regel schon etwas früher gewünscht“, so Landeshauptmann Wilfried Haslauer.

Die geplanten Öffnungsschritte im Überblick

  • 5. Februar: Die Sperrstunde wird von 22.00 auf 24.00 Uhr verlegt und die Kapazitätsgrenze für Veranstaltungen wird von 25 auf 50 Personen erhöht.
  • 12. Februar: 2G-Verpflichtung im Handel wird aufgehoben.
    Verpflichtung zum Tragen der FFP2-Maske bleibt weiterhin aufrecht.
  • 19. Februar: 3G in Gastronomie und Tourismus wieder ausreichend.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV