Jahresbericht ÖWR Ebensee 2021

Die ÖWR Ebensee kann auch heuer wieder auf ein erfolgreiches Einsatzjahr zurückblicken. In über 7.400 Stunden freiwilliger Arbeit wurde einiges geleistet: Neben zahlreichen Überwachungsdiensten am Traun- und Langbathsee wurde die ÖWR Ebensee auch zu 51 Alarmeinsätzen gerufen und hat 12 Personen gerettet. So brach zum Beispiel ein Eisläufer im Langbathsee ein, ein abgängiges Boot musste bei Nacht und Sturm gesucht werden und einige Wassersportler wurden aus misslichen Lagen befreit. Besonders freut man sich über den großen Zuwachs an neuen Spezialkräften, wie zum Beispiel der fünf zusätzlichen Fließwasserretter.

Mit der Anschaffung von EU-konformer Einsatzkleidung in Tagleuchtfarbe konnte man einen weiteren wichtigen Meilenstein umsetzen. Während das Einsatzboot „Gertraud II“ ihren 30. Geburtstag feierte, musste man jedoch wegen eines Motorschadens einen herben finanziellen Rückschlag hinnehmen. Seit Dezember ist das Boot jedoch wieder voll einsatzbereit.

Die ÖWR ist ein rein ehrenamtlicher Verein, der zu einem großen Teil aus Spenden der Bevölkerung finanziert. Der ganze statistische Jahresbericht ist auch auf der Website oder der Facebookseite der ÖWR Ebensee als schickes Magazin einsichtbar.

Wer ebenfalls Interesse an der Ausbildung zur Einsatzkraft der Wasserrettung hat sollte sich unter ebensee@ooe.owr.at melden, Ausbildungsbeginn in Ebensee ist am 11. Februar 2022.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV