Nordische Kombination: Lamparter sprintet in Seefeld aufs Podest

Johannes Lamparter beendet den ersten von drei Tagen des Nordic Combined Triples auf dem starken dritten Platz. Der Rumer musste sich nur Sieger Jarl Magnus Riiber (NOR) und dem zweitplatzierten Deutschen Vinzenz Geiger geschlagen geben. Mit Lukas Greiderer als 10. kombiniert sich ein weiterer ÖSV-Athlet in die Top Ten.

Aufgrund starker Windböen konnte das Springen leider nicht wie geplant durchgeführt werden. Nachdem der Probedurchgang schon nach wenigen Springern abgebrochen wurde, fiel auch der Wettkampfsprung dem Wind zum Opfer. In die Wertung kam der provisorische Wertungsdurchgang vom Vortag, und den gewann Jarl Magnus Riiber in beeindruckender Manier. Der Norweger hatte mit einem Sprung auf 107 Meter bereits 57 Sekunden Vorsprung auf den zweitplatzierten Terence Weber. Die ÖSV-Athleten taten sich etwas schwerer. Während Johannes Lamparter als Vierter 1min 16sek Rückstand für das Langlaufrennen hatte, ging der Kärntner Philipp Orter nach einem super Sprung hinter Lamparter als Fünfter auf die Strecke.
Martin Fritz, Lukas Greiderer und Thomas Rettenegger starteten als 15. bzw. ex aequo 16. auf den 2,5 Kilometer Rundkurs, den es für die Athleten heute 3 mal zu bewältigen galt.

Hinter Riiber bildete sich mit Geiger, Lamparter, Weber, Ilves und Orter eine fünf Mann starke Verfolgergruppe. Philipp Orter musste dem hohen Tempo schnell Tribut zollen und fiel in der Endabrechnung auf den 20. Gesamtrang zurück. Während Riiber einen ungefährdeten Start-Ziel Sieg feierte, entfachte dahinter ein Kampf um die Podiumsplatzierungen. Im letzten langen Anstieg sprintete dabei Vinzenz Geiger die Konkurrenz in Grund und Boden, einzig und allein Lamparter konnte etwas mithalten. Schlussendlich sicherte sich Lamparter hinter Geiger den starken dritten Platz. Lukas Greiderer verbesserte sich von Rang 16 im Springen noch auf den 10. Platz. Martin Fritz wurde 13., Franz-Josef Rehrl skatete auf den 17. Gesamtrang.

***Die weiteren Platzierungen der ÖSV-Athleten:***

20. Philipp Orter
26. Stefan Rettenegger
27. Lukas Klapfer
34. Mario Seidl
35. Thomas Rettenegger
39. Thomas Jöbstl
45. Manuel Einkemmer

***Stimmen:***

***Johannes Lamparter: (3.)*** „Das Rennen war unglaublich hart. Ich wollte die Lücke nach vorne schnell schließen und das war viel schwieriger, als ich es erwartet habe. Auch die zweite und dritte Runde waren dann sehr schnell und vor allem der Anstieg war wahnsinnig anstrengend. Es war ein guter Start für mich ins Wochenende, ein Podest zu Hause ist etwas ganz Besonderes.“

***Lukas Greiderer: (10.)*** „Es war ein extrem schweres Rennen mit einem sehr hohen Tempo. Die Distanz mit 7,5 Kilometer finde ich richtig cool, das könnten wir gerne öfters machen. Ich bin selbst überrascht, wie gut das Rennen dann für mich gelaufen ist. Nach der ersten Runde bin ich mein eigenes Tempo gegangen und bin mit meinem zehnten Platz sehr zufrieden. Morgen werde ich wieder alles geben.“

***Martin Fritz: (13.)*** „Grundsätzlich war der Sprung im provisorischen Wertungsdurchgang  ganz ok, jedoch war es von den Bedingungen her sehr schwierig. Ich habe im Rennen mit Herola und Rydzek sehr schnell starten müssen, das hat mir gleich zu Beginn viel Kraft gekostet. Meine Leistung war aber ganz passabel.“

***Franz-Josef Rehrl: (17.)*** „Das Laufen war sehr gut heute. Schade ist für mich, dass wir nicht springen konnten und der PCR gezählt hat. Die Formkurve im Langlauf zeigt bei mir nach wie vor nach oben und das ist sehr positiv. Nach den intensiven Trainings für Olympia war das heute ein gutes erstes Rennen.“

Am Wochenende finden in Seefeld im Rahmen des Nordic Combined Triples zwei weitere Wettkämpfe statt.

***Zeitplan:***

Samstag, 29.1.2022
10.30 Uhr: provisorischer Wertungsdurchgang HS 109
13.00 Uhr: Wertungsdurchgang HS 109
15.00 Uhr: Langlauf 10km

Sonntag, 30.1.2022
11.45 Uhr: Probedurchgang HS 109
12.45 Uhr: Wertungsdurchgang HS 109
14.30 Uhr: Langlauf 12,5km

Quelle: ÖSV

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV