Acht Flüchtlinge in Container versteckt. Aktuelle oö. Polizeimeldungen

Bezirk Wels-Land

Insgesamt sechs afghanische und zwei pakistanische Flüchtlinge im Alter zwischen 20 und 31 Jahren konnten am 27. Jänner 2022 gegen 7:45 Uhr beim Abladen von Frachtcontainern in Lambach aufgegriffen werden. Laut eigenen Angaben der Asylwerber, schnitt ein unbekannter Mann vor etwa drei Tagen eine 50 x 50 cm große Öffnung in den am Bahngleis in Serbien stehenden Container, wodurch die acht Asylwerber in das Innere gelangten. Sie seien nach Österreich gekommen, um Asyl zu beantragen, Dokumente hätten sie keine bei sich. Die Asylwerber wurden festgenommen und zur Fremdenpolizei Wels gebracht.

Bezirk Linz-Land

Verkehrskontrolle ließ Suchtgifthändler auffliegen

Eine Verkehrskontrolle führte die Ermittler der Polizeiinspektion Traun zur Klärung eines Suchtgifthandels.
Der Beschuldigte, ein 20-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land, befand sich am 16. September 2021 gegen 1:30 Uhr im Fahrzeug eines 18-Jährigen, als dieser im Gemeindegebiet von Traun vor einer Verkehrskontrolle flüchten wollte. Bei der Fahndung gelang es den Polizisten, das Fahrzeug im Nahbereich festzustellen und anzuhalten. Im Fahrzeug und im Bereich des Anhalteortes fanden die Beamten eine größere Menge Cannabiskraut, das dem 20-Jährigen zugeordnet werden konnte. Bei einer anschließend erfolgten freiwilligen Nachschau an der Wohnadresse des Mannes stellten die Kriminalisten zusätzlich gut 500 Gramm Cannabiskraut sicher. Der Mann wurde festgenommen und in die Justizanstalt Linz eingeliefert. Bei den weiteren umfangreichen Ermittlungen konnten dem 20-Jährigen der Verkauf von etwa vier Kilogramm Cannabiskraut, 30-40 Gramm Kokain und etwa 70 Gramm Amphetamin (Speed), nachgewiesen werden. Das Suchtgift verkaufte er vorwiegend in den Stadtgebieten von Traun und Linz an mehrere Personen. Außerdem zeigte er sich bei seiner Einvernahme geständig, einen Impfpass verfälscht und an einen Freund verkauft zu haben. Die Impfvignetten für die Covid-Impfung hatte er nach eigenen Angaben während seiner Zivildienstverrichtung in einem städtischen Krankenhaus gestohlen. Zudem forschten die Ermittler 22 Abnehmer aus, die der Staatsanwaltschaft Linz angezeigt werden.

Beifahrerin verletzt

Bezirk Grieskirchen

Im Gemeindegebiet von Pram ereignete sich am 27. Jänner 2022 gegen 22:30 Uhr ein Verkehrsunfall, bei dem eine 17-Jährige verletzt wurde. Dabei fuhr ein 19-Jähriger aus dem Bezirk Ried mit seinem Pkw auf der Pramer Straße Richtung Pram. Auf dem Beifahrersitz befand sich die 17-Jährige aus dem Bezirk Grieskirchen. Im Ortschaftsgebiet von Schulterzucker verlor der Mann in einer langgezogenen Linkskurve auf der schneebedeckten Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet dabei auf den Fahrstreifen für den Gegenverkehr. Dabei geriet er ins Schleudern und kam von der Fahrbahn ab, wo sich Wagen überschlug und beifahrerseitig gegen einen Baum prallte. Während der Lenker unverletzt blieb, erlitt die 17-Jährige Verletzungen unbestimmten Grades und wurde ins Krankenhaus Ried im Innkreis eingeliefert.

Zwei Polizisten bei Kontrolle verletzt

Bezirk Linz-Land

Ein 46-jähriger Kosovare aus Ungarn lenkte am 25. Jänner 2022 gegen 15 Uhr seinen Pkw, mit seiner in Linz lebenden Frau, im Gemeindegebiet von Pasching auf der Adalbert-Stifter-Straße von der B1 kommend Richtung PlusCity in einem offensichtlich durch Suchtmittel beeinträchtigen Zustand. Die Paschinger Polizei führte zu diesem Zeitpunkt gerade Verkehrskontrollen durch und hielt den Lenker an. Dabei konnte ermittelt werden, dass gegen den 46-Jährigen ein Aufenthaltsverbot in Österreich besteht. Einer Aufforderung aus dem Auto auszusteigen, kam der Kosovare wiederholt nicht nach. Stattdessen startete er den Pkw und fuhr plötzlich Richtung PlusCity davon. Dabei streifte er mit dem Pkw den kontrollierenden Polizisten am Knie. Die Hand, die der Beamte noch im Türgriff hatte, konnte er erst nach einigen Metern mitlaufen lösen. Die Streife nahm sofort die Verfolgung des Flüchtenden auf. Der Kosovare flüchtete in halsbrecherischem Tempo durch die 30 km/h Zone des Siedlungsgebietes von Langholzfeld, wobei er mehrere Passanten und Fahrzeuglenker gefährdete und zahlreiche Übertretungen setzte. Den Pkw stellte er in der Nähe der PlusCity ab und flüchtete vorerst zu Fuß. Mehrere Polizeistreifen, die sich an der Fahndung beteiligten, konnten letztendlich den 46-Jährigen in der Transdanubiastraße stellen und festnehmen. Dies versuchte er mit Gewalt zu verhindern, indem er mit Fußtritten einen weiteren Kollegen verletzte und sich heftig wehrte. Eine darauffolgende amtsärztliche Untersuchung ergab die Beeinträchtigung durch Suchtmittel, weshalb ihm der Führerschein vorläufig abgenommen wurde. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Linz wurde der Festgenommene in die Justizanstalt Linz eingeliefert. Insgesamt sind zwei Kollegen bei der Amtshandlung verletzt worden.

Pkw krachte gegen Steinmauer

Bezirk Linz-Land

Ein 72-Jähriger aus dem Bezirk Eferding lenkte am 27. Jänner 2022 gegen 11:30 Uhr seinen Pkw auf der B 129 von Eferding kommend Richtung Linz. In der Gemeinde Wilhering bei Straßenkilometer 4,8 touchierte er aus ungeklärter Ursache einen Randstein sowie einen Leitpflock. Dadurch kollidierte er mit einer neben der Fahrbahn befindlichen Steinmauer, wodurch der Pkw ins Schleudern geriet, sich folglich überschlug und auf der anderen Straßenseite zum Stillstand kam. Der Lenker erlitt dadurch Verletzungen unbestimmten Grades und wurde von der Rettung in das Unfallkrankenhaus eingeliefert

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV