Vor den Vorhang: Johannes Platzl ist Salz-TV Unternehmer der Woche

Salz-TV startet setzt die Serie mit dem Titel „UnternehmerIn der Woche“ fort. Viele Personen kennen zwar die Betriebe, die von diesen Persönlichkeiten geführt werden, aber nicht unbedingt Näheres zu ihrem Werdegang und zu ihren Meinungen.

Heute steht Joahannes Platz aus Obertraun m Mittelpunkt:

1. Kannst du deinen bisherigen Lebensweg kurz darstellen?

Geboren 1985, aufgewachsen in Obertraun, nach der Hauptschule in Goisern habe ich die HTBLA in Vöcklabruck für techn. Gebäudeausrüstung u. Energieplanung mit Auszeichnung abgeschlossen. Bereits mit 23 Jahren hab ich mich, nach Tätigkeiten in heimischen Handwerks- u. Industriebetrieben, selbstständig gemacht. Privat bin zweifacher Familienvater und engagiere mich bei der Bergrettung Obertraun. Ausgleich finde ich auch in den Bergen und beim Segeln am See und am Meer.

2. Wie groß ist dein Betrieb?

Momentan 3 Monteure u. 2 geringfügig Beschäftigte. Für mich ist das ideal, um noch alles überschauen zu können.

3. Was ist deine Motivation, Unternehmer zu werden, gewesen?

Ich wollte die Aufgaben einfach besser lösen, sowie ich es für richtig halte.

4. Welche Eigenschaften muss deiner Meinung nach ein Unternehmer haben?

Leidenschaft und Spaß an der Sache haben, fleissig und zielstrebig sein und Herausforderungen lieben.

5. Was sind deine wichtigsten unternehmerischen Entscheidungen gewesen?

Die Einstellung des ersten Mitarbeiters – der heute noch in der Firma ist – und der Bau des Firmengebäudes.

6. Was kommt in Zukunft auf deine Branche zu?

Energiemanagement und erneuerbare Energien werden noch mehr an Bedeutung gewinnen. Von Anfang an haben wir hier unseren Schwerpunkt gelegt und bieten neben äußerst effizienten Wärmepumpen, unter anderem auch den Kundendienst gleich mit an. Aufgrund immer heißer werdender Sommer, werden auch unsere Lösungen zur Kühlung immer beliebter. 

7. Was soll der Staat an Rahmenbedingungen verändern?

Überall herrscht Fachkräftemangel. Die Motivation zur Arbeit zu gehen ist für manche aber leider zu gering geworden. Hier muß die richtige Balance zwischen guten Arbeitslohn und sozialer Absicherung wieder gefunden werden. Ausserdem sind stabile, kalkulierbare Energiepreise wichtig, das sollte die Politik im Auge behalten.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV