Kind starb bei Unfall//Pkw-Lenkerin stieß Fußgängerin nieder. Aktuelle oö. Polizeimeldungen

Stadt Steyr

Eine 21-Jährige aus Steyr fuhr am 17. Jänner 2022 gegen 18:10 Uhr mit ihrem Pkw in Steyr auf der Arbeiterstraße stadtauswärts. Zur gleichen Zeit wollte eine 23-Jährige zu Fuß den Schutzweg von der Otto-Glöckel-Straße Richtung Leopold-Steinbrecher-Ring überqueren. Dabei stieß die 21-Jährige die Fußgängerin auf dem Schutzweg nieder. Diese wurde vom Pkw frontal erfasst und stürzte. Sie wurde unbestimmten Grades verletzt und in das Pyhrn-Eisenwurzen Klinikum Steyr gebracht.

Kind starb bei Unfall

Bezirk Rohrbach

Eine 33-Jährige aus dem Bezirk Rohrbach fuhr am 17. Jänner 2022 gegen 17:10 Uhr mit ihrem Pkw auf der mit Schneematsch bedeckten L589, Dreisesselberg Landesstraße von Klaffer am Hochficht Richtung Schwarzenberg am Böhmerwald. Im Ortschaftsbereich Vorderanger, Gemeinde Klaffer am Hochficht, kam sie in einer leichten Rechtskurve ins Schleudern, geriet auf die linke Straßenseite und stieß frontal gegen einen neben der Straße stehenden Baum. Die 33-Jährige und der im Fahrzeug hinten rechts in einem Kindersitz sitzende 2-Jährige wurden schwer verletzt. Der 5-jährige Sohn, der links hinten saß, und das 9-monatige Kleinkind, das sich am Beifahrersitz in einem Kindersitz befand, wurden unbestimmten Grades verletzt. Alle Verletzten wurden nach der ärztlichen Versorgung ins Krankenhaus Rohrbach gebracht.
Der 2-Jährige erlag dann in der Nacht im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Schulkind bei Unfall schwer verletzt

Bezirk Urfahr-Umgebung

Bei einem Unfall wurde ein 10-jähriges Schulkind am 17. Jänner 2022 schwer verletzt.
Eine 25-jährige Lenkerin aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung lenkte gegen 12:30 Uhr ihren PKW im Gemeindegebiet von Sonnberg am Güterweg Rudersbach in Richtung Hellmonsödt. Ein Schulbus hielt in einer Haltebucht an, um dort Kinder aussteigen zu lassen. Die Frau lenkte den PKW am haltenden Schulbus vorbei als plötzlich hinter diesem ein Kind auf die Fahrbahn und gegen ihren PKW lief. Das 10-jährige Mädchen kam durch den Anprall am Boden zu liegen. Der im Nahbereich wartende Vater sowie die Unfalllenkerin leisteten dem Kind sofort Erste Hilfe. Das Mädchen wurde im Anschluss durch den Vater ins Krankenhaus gebracht, wo schwere Verletzungen diagnostiziert wurden.

Linzer fiel auf Anlagebetrüger herein

Stadt Linz

Ein 35-jähriger Linzer stand seit Anfang September 2021 via Tinder in Kontakt zu einer Frau, die angeblich in der Tschechischen Republik wohnt. Diese vermittelte den Linzer zu einem Trader, der ihm beim Einstieg hohe Gewinne versprach und bot ihm für 20 Prozent Gewinnbeteiligung seine aktive Hilfe an. Der 35-Jährige vertraute dem Trader immer mehr. SO investierte er insgesamt einen Geldbetrag im niederen fünfstelligen Bereich in sogenannte Derivate (CFD). Alle Investitionen erfolgten in Kryptowährung. Der Linzer stand dabei immer über ein internetbasiertes Kommunikationstool in Kontakt mit dem Trader. Nachdem es für den 35-Jährigen nicht möglich war, Geld aus der Plattform zu entnehmen, und er dazu aufgefordert wurde, die Kapitalertragssteuer zu bezahlen, konnte er anhand von Internetrecherchen und über Auskunft eines Rückerstattungsunternehmens in Erfahrung bringen, dass seine Trading Plattform ein Fakeplattform ist.

Mopedlenker flüchtete

Bezirk Linz-Land

Am 17. Jänner 2022 um 13:05 Uhr bemerkten Polizisten im Zuge des Außendienstes im
Bereich der Ehrenfellnerstraße in Leonding ein Moped mit fehlenden Kennzeichen. Sämtliche Anhaltesignale (Folgetonhorn, Blaulicht und Lichtsignale) wurden vom Lenker missachtet. Der 17-jährige Mopedlenker und sein 16-jähriger Beifahrer, beide aus dem Bezirk Linz-Land, beschlossen zu flüchten. Sie bogen nach dem Diplom-Ingenieur-Ferdinand-Karl-Weg in einen Geh- und Radweg ein. Im Bereich der Limesstraße verlor der Lenker die Kontrolle über sein Fahrzeug und sie kamen zu Sturz.
Der Beifahrer wurde durch den Unfall unbestimmten Grades verletzt. Das Moped wurde durch den Unfall stark beschädigt. Ein durchgeführter Alkotest verlief negativ. Der Lenker gab an, sich aufgrund technisch erfolgter Umbauten am Fahrzeug der Kontrolle entzogen zu haben. An Ort und Stelle wurden mehrere kraftfahrrechtliche Übertretungen festgestellt, die gesondert zur Anzeige gebracht werden.

Alkolenker prallte gegen Betonsockel

Bezirk Rohrbach

Ein 47-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach fuhr am 18. Jänner 2022 gegen 7:30 Uhr mit seinem Pkw auf der B38 Richtung Rohrbach. Sein 14-jähriger Sohn befand sich auf der Rückbank. Im Gemeindegebiet von Peilstein im Mühlviertel fuhr er in einer Rechtskurve geradeaus quer über die Fahrbahn und prallte ungebremst gegen den Betonsockel einer Werbetafel. Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Pkw rückwärts quer über die Fahrbahn ca. 14 Meter abseits der Straße in die dort angrenzende Wiese geschleudert. Während der Lenker unverletzt blieb, wurde dessen Sohn mit leichten Verletzungen in das Klinikum Rohrbach eingeliefert. Ein mit dem Lenker durchgeführter Alkoholtest ergab 0,94 Promille, weshalb der Führerschein vorläufig abgenommen wurde.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV