Servus am Abend Moderatorin Claudia Maxones trifft Österreicher in Dubai

Vom 17.-21. Jänner ab 18:05 Uhr bei ServusTV

Von Vorarlberg, Oberösterreich, Salzburg und Wien nach Dubai: während die Weltausstellung hier noch bis Ende März gastiert, besucht Servus am Abend Moderatorin Claudia Maxones besondere Auslandsösterreicher. Sandro Stadelmann, Linda, Kimmerstorfer und Roman Jarosch arbeiten im bekannten Wüstenstaat und leben ein außergewöhnliches Leben.

© ServusTV

Beim größten kulturellen Treffen der Welt, der EXPO in Dubai haben 192 Länder der Welt einen eigenen Pavillon. Das Österreich haus ist inspiriert von arabischen Windtürmen. Das Motto lautet: Auffallen um jeden Preis. Das Ziel: Einerseits Touristen ins Land Locken. Mittlerweile kommen drei Mal so viele arabische Touristen wie noch vor zehn Jahren zu uns ins Land. Und: Österreich will in den von der sengenden Wüstenhitze geplagten Emiraten zeigen, dass es Klimatechnologie kann. Der Österreich Pavillon um 17 Millionene Euro funktioniert wie eine natürliche Klimaanlage und spart 70 % der Energiekosten im Vergleich zu einem konventionell klimatisierten Gebäude in Dubai. Österreich-Pavillon Direktor Philipp Schramel erklärt „Österreich steht bei den Geschäftspartnern aus den Emiraten ganz stark für Gastfreundschaft, für Flexibilität, da wir ganz stark auf das Gegenüber eingehen und auf Verlässlichkeit. Natürlich auch für die Qualität unserer Produkte, doch das ist hier eine Grundvoraussetzung um Geschäfte zu machen.“ 

Während die Weltausstellung in Dubai noch bis Ende März gastiert, besucht Servus am Abend Moderatorin Claudia Maxones besondere Auslandsösterreicher. Sandro Stadelmann, Linda, Kimmerstorfer und Roman Jarosch arbeiten seit Jahren im bekannten Wüstenstaat und leben ein außergewöhnliches Leben.

Mr. Immo – Sandro Stadelmann
In Dubai sind die Mieten hoch, doch eine Wohnung kaufen kann man zu einem relativ moderaten Preis. Und das ist genau das Geschäftsmodell von Sandro Stadelmann. Der gebürtige Vorarlberger nennt sich selbst Mister Immo und verkauft, wie er sagt, jeden Tag eine Wohnung in Dubai. Vorwiegend an Anleger. Wie er sich seinen Traum vom Luxusleben verwirklicht hat, obwohl er selbst in bescheidenen Verhältnissen aufgewachsen ist. Und warum man in Dubai gerne zeigen darf, dass man Geld hat. Claudia Maxones hat einige Tage mit ihm verbracht. „Ich komme ja von ganz wenig, von einfachen Verhältnissen und mein Traum war es immer mal wohlhabend zu sein, mir mein Leben aufbauen zu können, wie wir es jetzt führen.“

Die Glitzerwelt von Dubai: Erinnerungen für die Ewigkeit
Die 28-jährige Linzerin Linda Kimmerstorfer, liebt die glitzernde Welt von Dubai. Sie fotografiert Paare aus aller Welt, die sich in Dubai das Ja-Wort geben oder sich sogar beim Heiratsantrag fotografieren und filmen lassen wollen, um eine Erinnerung für die Ewigkeit zu haben. In ihrer Freizeit genießt sie das Leben auf dem Pferderücken. Luxus und Statussymbole, die man in Dubai gerne offen zur Schau stellt, interessieren den Wiener Roman Jarosch wenig. Der Angestellte lebt und arbeitet seit mehr als 8 Jahren in Dubai und das obwohl er, wie er selbst sagt, für die Hitze überhaupt nicht gemacht ist. Der 49Jährige liebt es, in seiner Freizeit eine Nacht in der Wüste zu verbringen. Nur mit Schlafsack und ohne Zelt. Was ihn dort fasziniert, ist die Stille und Einsamkeit in der Wüste.

© ServusTV

Schokolade aus Kamelmilch aus dem Salzburger Lungau nach Dubai
„Al nassma“ bedeutet soviel wie sanfte Brise. Hinter diesem klingenden arabischen Namen steckt eine Idee aus Österreich. Schokolade mit Kamelmilch. Die Idee dazu hatte Johann Georg Hochleitner aus dem Salzburger Lungau. Mittlerweile wird die Schokolade in Dubai produziert. ServusTV durfte als erstes Kamerateam seit fast 10 Jahren auf der Kamelfarm des Scheichs von Dubai „Camelicious“ drehen. Dort wo 9000 Kamele täglich zwei Mal gemolken werden. 

© ServusTV

Zu sehen vom 17.-21. Jänner 2022 täglich ab 18:05 Uhr bei Servus am Abend

Quelle: ServusTV

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV