#teamnature: Bundesforste suchen Naturtalente

Offene Lehrstellen für Forstfacharbeiter*innen – Ferialjobs in ganz Österreich – neuer Karriereauftritt: www.bundesforste.at/karriere

Lernen von und mit der Natur: Die Österreichischen Bundesforste (ÖBf) bieten jungen, motivierten Naturtalenten einen Arbeitsplatz in den schönsten Naturlandschaften Österreichs. Gesucht werden Forstfacharbeiter*innen-Lehrlinge und Ferialarbeiter*innen bzw. Ferialangestellte in den Bereichen (Forstliche) Stichprobeninventur, Grenzvermessung, Naturraummanagement, Jungwuchsmonitoring sowie für Hochbau, Bürotätigkeiten und Hüttenführungen, mit Einsatzorten in ganz Österreich. „Die Lehrlingsausbildung hat bei uns Tradition. Allein in den letzten fünf Jahren begannen knapp 80 Lehrlinge ihre Ausbildung bei den Bundesforsten, die meisten als Forstfacharbeiter*in und Berufsjäger*in. Und auch im Rahmen von Ferialjobs bieten wir jungen Menschen gerne Einblick in die verschiedenen Disziplinen“, so ÖBf-Vorstand Rudolf Freidhager. Online-Bewerbungen für die Lehre zur/zum Forstfacharbeiter*in sind aktuell bis 20. Februar 2022, Bewerbungen für Ferialjobs bis 28. Jänner 2022 (für die Grenzvermessung bis 20. Februar 2022) unter https://karriere.bundesforste.at/Jobs möglich.

Nachwuchsförderung bei den Bundesforsten
Die Bundesforste sind der größte Naturraumbewirtschafter des Landes, zehn Prozent der Staatsfläche, darunter 74 der größeren Seen, und 15 Prozent der Waldflächen werden von dem Nachhaltigkeitsunternehmen bewirtschaftet. So vielfältig wie die Arbeitsbereiche sind auch die Berufsmöglichkeiten. Insgesamt sind knapp 1.000 Mitarbeiter*innen bei den Bundesforsten beschäftigt. Jedes Jahr werden auch neue Lehrlinge und Ferialpraktikant*innen aufgenommen. Aktuell befinden sich 28 junge Menschen in Lehrausbildung. Sie leisten in ihren Berufen einen wichtigen Beitrag für das Naturland Österreich und den Klimaschutz. Denn der Wald ist einer unserer wichtigsten Verbündeten, um dem Klimawandel standzuhalten – er speichert CO2, liefert uns den nachhaltigen Rohstoff Holz, ist Lebensraum für Menschen, Tiere und Pflanzen und schützt uns vor Naturgefahren. Deshalb machen die Bundesforste schon heute ihre Wälder klimafit und bauen bis 2100 Schritt für Schritt den Wald der Zukunft.

Ausbildung mit Zukunft: Lehre Forstfacharbeiter*in
Während ihrer dreijährigen Ausbildung lernen zukünftige Forstfacharbeiter*innen die nachhaltige und naturnahe Waldbewirtschaftung von Grund auf kennen: von Aufforstungen mit Jungbäumen über Waldpflege, Borkenkäferbekämpfung und Naturschutzaktivitäten bis hin zur Ernte des nachwachsenden Rohstoffs Holz. Gearbeitet wird mit modernsten Maschinen und Drohnen zur Fernerkundung. Auch Tablets und Smartphones sind zur Verortung von Schadholzflächen oder zur Holzlogistik ständige Begleiter im Wald. Voraussetzungen für die Lehre zur/zum Forstfacharbeiter*in sind: abgeschlossene Pflichtschule, Kondition, handwerkliches Geschick, Eigeninitiative und Teamfähigkeit. Die Ausbildungen starten im September 2022. Freie Lehrstellen bieten derzeit die ÖBf-Forstbetriebe in Oberösterreich, Niederösterreich, Kärnten, Salzburg, Tirol und der Steiermark an. Online-Bewerbungen für die Lehre zur/zum Forstfacharbeiter*in sind bis 20. Februar 2022 unter https://karriere.bundesforste.at/Jobs möglich.

Nachhaltige Einblicke: Ferialpraktika bei den Bundesforsten
Im Rahmen von (Pflicht)praktika bieten die Bundesforste Schüler*innen und Studierenden die Möglichkeit, Einblicke in diverse Tätigkeitsbereiche zu bekommen. Ferialarbeiter*innen bzw. Ferialangestellte werden 2022 in den Bereichen Stichprobeninventur, Jungwuchsmonitoring, Grenzvermessung, Naturraummanagement und Hochbau, sowie für Bürotätigkeiten und Hüttenführungen gesucht, die Einsatzorte sind österreichweit in den Forstbetrieben. Online-Bewerbungen für Ferialpraktika sind bis 28. Jänner 2022 (für die Grenzvermessung bis 20. Februar 2022) unter https://karriere.bundesforste.at/Jobs möglich.

Neuer Karriere-Auftritt der Bundesforste
Mit Anfang 2022 launchen die Österreichischen Bundesforste auch ihren neu gestalteten Employer-Branding-Auftritt. Im Zentrum steht der Teamgeist und die gemeinsame Arbeit in und mit der Natur – das spiegelt der Hashtag „#teamnature“ wider. Indem etwa der Wald als Großraumbüro und Open Office präsentiert wird, werden die Vorteile, die das Arbeiten mit und in der Natur bietet, aufgezeigt und auf den eigenen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung unserer Naturlandschaften hingewiesen. Das neu gestaltete Online-Karriereportal, Inserate, Videos sowie Beiträge in den Social-Media-Kanälen bieten einen Einblick in die vielfältige Arbeitswelt der Bundesforste. „Unser neuer Auftritt mit dem #teamnature im Zentrum soll neue als auch bestehende Mitarbeiter*innen ansprechen und insbesondere die junge Generation dazu motivieren, sich für die Bundesforste als Arbeitgeber in einem zukunftsfähigen und nachhaltigen Tätigkeitsbereich zu interessieren“, so Freidhager. Entwickelt wurde der neue Auftritt gemeinsam mit der Salzburger Agentur Bazzoka Creative. Mehr Informationen zu den Karrieremöglichkeiten bei den Bundesforsten finden sich damit unter www.bundesforste.at/karriere.

Baumkontrolleur der Bundesforste im Einsatz
ÖBf-Archiv/Bazzoka

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV