Nur mit der Auffrischungsimpfung bleibt der Pass weiter neun Monate „grün“

Zweitimpfung bald nur noch sechs Monate gültig / 50.000 Dosen können pro Woche im Land verabreicht werden

Mit 1. Februar sind laut Gesundheitsministerium Einträge der Zweitimpfung gegen Corona im Grünen Pass nur mehr sechs Montage gültig. „Der Schutz vor einer Erkrankung nimmt nach diesem Zeitraum stark ab. Deshalb ist die dritte Dosis, also die Auffrischungsimpfung jetzt wichtig, um bestmöglich geschützt zu sein. Der Booster wirkt auch sehr gut gegen die inzwischen vorherrschende Omikron-Variante“, erläutern Landessanitätsdirektorin Petra Juhasz und Impfkoordinator Dr. Rainer Pusch.

Foto: Land Salzburg/Stefan Mayer

Neun Monate gültig bleibt der Grüne Pass ab 1. Februar nur mit der Auffrischungsimpfung.

Die Corona-Auffrischungsimpfung im Grünen Pass gilt weiter neun Monate, dient dem 2G-Nachweis und ermöglicht damit den Zutritt zu Hotels, Seilbahnen oder Restaurants und Handel. Erwachsene können die dritte Dosis ab vier Monaten nach der Zweitimpfung erhalten, 12- bis 17-Jährige ab sechs Monaten.

50.000 Impfungen pro Woche möglich

Die gute Nachricht für alle, die bis jetzt erst zwei Impfdosen haben und damit nicht mehr ausreichend – nicht nur, aber vor allem gegen die Omikron-Variante – geschützt sind: In Salzburg stehen ausreichend Kapazitäten und Impfstoff für die erste, zweite und dritte Dosis für alle Salzburgerinnen und Salzburger ab 5 Jahre zur Verfügung. 50.000 Impfungen pro Woche sind in allen Bezirken, von Montag bis Sonntag und nach wie vor kostenlos möglich. Tausende Impfmöglichkeiten auf einen Blick:  www.salzburg.gv.at/einfachimpfen.

Impfmöglichkeiten im Überblick

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV