Impfwochen von 10. bis 23. Jänner und Impfangebote bei den Schulzentren auch für die Bevölkerung

Oberösterreich boostert auch hinsichtlich der Impfangebote:

Die hochansteckende Omikron-Variante wird auch Oberösterreich bald mit voller Wucht erreichen. Alle Expertinnen und Experten raten insbesondere im Zusammenhang mit der Omikron-Variante zur Covid-Schutzimpfung und verweisen zudem auf die Wichtigkeit der dritten Dosis. Auch aus diesem Grund wiederholt das Land Oberösterreich die erfolgreiche Impf-Aktion „Unsere Gemeinde – Unsere Gemeinschaft – Unsere Gesundheit“ in der Zeit vom 10. bis 23. Jänner.

In Abstimmung mit dem Oö. Städte- und Gemeindebund sowie der Ärztekammer für Oberösterreich und den niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten steht der Bevölkerung somit in den kommenden zwei Wochen eine Fülle an niedrigschwelligen Impfangeboten zur Verfügung. Auch das Landesfeuerwehrkommando hat erneut Unterstützung durch die örtlichen Feuerwehren zugesagt.

„Mit der Wiederholung dieser Impfaktion bringen wir uns gegen die durch Omikron ausgelöste Welle an Infektionen in Stellung. Insbesondere mit der dritten Impfung, die von den Expertinnen und Experten als das wirksamste Mittel angesehen wird, können wir noch einiges ausrichten. Wer sich jetzt impfen lässt, schützt damit nicht nur seine Gesundheit, sondern trägt auch dazu bei, dass wir in den kommenden Wochen den Alltag so gut wie möglich meistern können und es zu keinen Ausfällen kommt, die unsere Infrastruktur, die Lieferketten und letztlich die Versorgung der Menschen beeinträchtigen. Daher freuen wir uns über die breite Unterstützung der Gemeinden und Städte sowie der Ärztinnen und Ärzte und hoffen nochmals auf große Beteiligung seitens der Bevölkerung“, betonen Landeshauptmann Thomas Stelzer und Gesundheitsreferentin LH-Stellvertreterin Christine Haberlander.

Die Impfangebote für die 1., 2. und 3. Dosis richten sich an alle Menschen aller Altersgruppen. Im Bereich der Kinder und Jugendlichen ist die Schutzimpfung ab 5 Jahren allgemein empfohlen, sowie seit kurzem ab 12 Jahren auch eine weitere (dritte) Impfung nach den ersten beiden Impfdosen.

Insofern stehen im Rahmen der kommenden Schwerpunkt-Impfwochen auch die Impfangebote an den Schulzentren nicht nur den Schülerinnen und Schülern, sondern der gesamten Bevölkerung zur Verfügung. An den einzelnen Schulzentren werden deshalb auch eigene Impfbusse des Landes OÖ Station machen. Die Teilnahme der Kinder und Jugendlichen in den Klassen ist selbstverständlich freiwillig.

Folgende Impf-Termine werden an Schulen bzw. Schulzentren angeboten:

Pop-up Impfstraßen:

10.01.: HTL Braunau, 9.00 bis 12.00 Uhr

11.01.: VS Thalheim, 14.00 bis 18.00 Uhr

12.01.: Franziskusschulen Vöcklabruck, 8.00 bis 9.00 Uhr

22.01.: Volksschule Wolfern, 13.30 bis 17.00 Uhr

22.01.: NMS Traundorf/Gmunden, 16.00 bis 18.00 Uhr

Impfbusse:

12.01.: HBLA Ebensee, 9.00 bis 11.30 Uhr

12.01.: Schulzentrum Laakirchen, 13.00 bis 16.00 Uhr

13.01.: BG/BRG Enns: 8.00 bis 11.30 Uhr

13.01.: BRG Werndlpark Steyr, 13.00 bis 16.00 Uhr

16.01.: Schul-/Kulturzentrum Feldkirchen, 13.00 bis 16.30 Uhr

17.01.: Schulzentrum Aigen-Schlägl, 8.00 bis 11.30 Uhr

17.01.: HTL Neufelden, 12.30 bis 16.00 Uhr

18.01.: Schulzentrum Eferding, 8.00 bis 11.30 Uhr

18.01.: HTL Grieskirchen, 12.30 bis 16.00 Uhr

19.01.: Berufsschule Mattighofen, 9.00 bis 11.30 Uhr

19.01.: Schulzentrum Mondsee, 12.30 bis 16.00 Uhr

20.01.: AHS/HAK Lambach, 8.00 bis 11.30 Uhr

Alle Impfangebote finden sich auf www.ooe-impft.at.

Mit Hilfe eines Filtersystems kann der jeweils persönlich passende Impftermin gesucht werden. Die Suche ist möglich nach: Impfung mit oder ohne Anmeldung, Kinderimpfung, Influenza- und Corona-Impfung in einem, und kann auch auf den gewünschten Bezirk und Impfstoff gefiltert werden.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV