Schulstart mit größtmöglicher Sicherheit

Mit dichten Testintervallen und umfassender Maskenpflicht weiter im Präsenzunterricht

Salzburger Landeskorrespondenz, 07. Januar 2022

(LK)  Am kommenden Montag, 10. Jänner, starten Salzburgs Schulen im Präsenzunterricht. „Natürlich stellt uns die Omikron-Variante auch im Bildungsbereich vor große Herausforderungen. Deswegen setzen wir weiterhin auf die größtmöglichen Sicherheitsmaßnahmen“, betont Landesrätin Daniela Gutschi.

Studiogespräch mit Landesrätin Daniela Gutschi Schulbeginn nach den Weihnachtsferien 07.01.2022, Copyright:
Land Salzburg/Stefan Mayer

„Mit mindestens drei Tests pro Woche und durchgängiger Maskenpflicht zählen die Schulen zu den am bestkontrollierten Orten im Land. Wir hoffen dadurch den Schulbetrieb so sicher und offen wie möglich zu halten“, so Landesrätin Daniela Gutschi.

Maßnahmen und Tipps im Überblick

  • Noch am Sonntagabend testen, bevor man am 10. Jänner in die Schule geht. Die Schülerinnen und Schüler haben dafür noch vor Ferienbeginn Antigentests für zu Hause erhalten.
  • Auch am Montag wird gleich zu Schulbeginn getestet.
  • In der ersten Schulwoche werden noch zwei weitere Antigen- und ein PCR-Test durchgeführt.
  • Ab 17. Jänner zwei PCR- und ein Antigen-Test pro Woche.
  • Auch alle Lehrerinnen und Lehrer müssen testen, unabhängig ob sie geimpft sind oder nicht.
  • Durchgehend gilt Mund-Nasen-Schutz an den Volksschulen, Mittelschulen und AHS-Unterstufen, FFP2-Masken für alle in der Oberstufe.
  • Bei Verdacht auf eine Corona-Erkrankung sollen die Schülerinnen und Schüler unbedingt zu Hause bleiben und möglichst rasch einen Test machen.
  • Mehrtägige Schulveranstaltungen dürfen nicht durchgeführt werden.

Quelle: Land Salzburg

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV