FF Ottnang: Personenrettung – Forstunfall

Am 7. Jänner im neuen Jahr 2022 wurden die Feuerwehren Ottnang, Bergern, Bruckmühl und Plötzenedt nachmittags zu einer Personenrettung alarmiert. Der Einsatzort war ein Waldstück in unserem Löschbereich, in der Ortschaft Arming. Die alarmierten Feuerwehren rückten umgehend zum Einsatz aus. Am Einsatzort wurden wir von einem Kollegen des verletzten Forstarbeiters über den Unfallhergang informiert. Die Person war bei unserem Eintreffen nicht mehr unter dem Baum eingeklemmt, jedoch mussten wir den Verletzten aus dem Wald hinaustransportieren. Mit Traktor und Quad wurde unsere benötigte Hilfsausrüstung in den Wald transportiert. 

Der Rettungsdienst war bereits vor Ort und führte die ersten medizinischen Maßnahmen durch. Kurze Zeit später landete  der alarmierte Rettungshubschrauber Martin 3. Mit dem anwesenden Notarzt wurde der Patient vorsichtig in die Korbschleiftrage gehoben. Während der Arzt Behandlungen durchführte, konnten wir alles für den Abtransport vorbereiten. 

Nach Absprache mit den Rettungskräften konnte unsere Mannschaft den verunfallten Forstarbeiter  zum 250m entfernten Hubschrauber tragen. Dort musste der Verletzte auf die Rettungstrage umgelagert werden. Nach dem Abflug des Hubschraubers konnten wir alle Geräte verstauen und ins Feuerwehrhaus einrücken.

Einsatzdaten FF Ottnang:

Fahrzeuge: KommandoPumpeTank

Mannschaft: 24 Mann

Einsatzdauer: 1,5h

Einsatzleiter: HBI Manfred Kronlachner

weitere Einsatzkräfte: Rotes Kreuz Thomasroith, Rettungshubschrauber Martin 3, Polizei Attnang

Bericht: HBM Johannes Niedermayr

Bei Forstarbeiten von Baum getroffen

Bezirk Vöcklabruck

Ein 46-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck und sein 33-jähriger Angestellter waren am 7. Jänner 2022 in einem Waldgebiet mit Forstarbeiten beschäftigt. Dabei schnitten sie mehrere Bäume um, wobei einer mit den Ästen bei einem anderen hängen und schräg im Schnittbereich zum Liegen kam. Gegen 15 Uhr schnitt der 46-Jährige mit der Motorsäge einen weiteren Baum um. Der Baum fiel dabei so ungünstig, dass er auf den schräg stehenden Baum aufschlug und sich anschließend seitlich nach rechts wegdrehte. Beide Arbeiter flüchteten. Der 46-Jährige wurde vom Baum leicht gestreift, den 33-Jährigen traf der Baum mit voller Kraft von hinten. Aufgrund der schweren Verletzungen musste der 33-Jährige vom Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.

Bericht: LPD OÖ

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV