Energieberatung erreicht neue Rekordwerte

Steigerung zum Vorjahr um ein Drittel auf mehr als 4.100 Informationskontakte / Team wird verstärkt

Salzburger Landeskorrespondenz, 07. Januar 2022

(LK)  Die große Nachfrage reißt nicht ab und erreicht neue Rekordwerte: Insgesamt 4.133 Energieberatungen wurden im abgelaufenen Jahr durchgeführt. Das ist eine Steigerung um ein Drittel oder um mehr als 1.000 Informationskontakte im Vergleich zum Jahr 2020.

Infografik Stand 2021, web_infografik Beratungsthemen 2021 Energieberatung, Copyright: Land Salzburg

„Es ist erfreulich, dass sich so viele Salzburgerinnen und Salzburger, Betriebe und Gemeinden fürs Energiesparen, umweltfreundliches Heizen und nachhaltiges Sanieren interessieren. Die kostenlosen und unabhängigen Beratungen sind dabei ein wichtiger Wegbereiter in eine klimaneutrale Zukunft“, betont Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn.

Steigerung um ein Drittel

Waren es im Rekordjahr 2020 noch 3.081 Beratungen, wurden im vergangenen Jahr nicht weniger als 4.133 durchgeführt. Das entspricht einer Steigerung von über 1.000 Beratungen oder 34 Prozent. Verglichen mit dem Durchschnitt der vorangegangenen drei Jahre stieg die Nachfrage um knapp 60 Prozent. Spitzenreiter sind der Pinzgau mit einem Plus von 83 Prozent und der Lungau mit 73 Prozent.

Infografik Stand 2021, web_infografik Anstieg Anzahl Energieberatungen nach Bezirk 2021 Energieberatung
Copyright: Land Salzburg

Heizungstausch, Photovoltaik und Energiesparen

Bei den Themen gibt es derzeit einen klaren Spitzenreiter: Informationen zum Heizungstausch wurden rund 1.600 Mal angefragt, gefolgt von Förderungen mit zirka 1.200 Fällen und etwa 1.000 Fällen zu Wärmedämmung von Gebäuden. Das Thema Sonnenenergie, überwiegend durch Photovoltaikanlagen, rundet die häufigsten Fragestellungen mit gut 800 ab. „Momentan sind Informationen zum Ölkesseltausch und zur Errichtung von Photovoltaikanlagen besonders gefragt. Gleichzeitig besteht ein gestiegener Bedarf nach Informationen über die aktuell attraktivsten Fördermöglichkeiten“, so Georg Thor, Geschäftsführer der Energieberatung Salzburg.

Team wird verstärkt

Die Energieberatung Salzburg wird seit 2004 erfolgreich vom Land Salzburg in Kooperation mit der Salzburg AG als unabhängige und kostenlose Stelle betrieben. Auch für 2022 wird ein Rekordjahr erwartet. „Um den Bedarf abdecken zu können, wird das Team sukzessive verstärkt“, informiert Schellhorn. Derzeit laufen in Salzburg zwei Ausbildungskurse. Ab März wird mit ersten Absolventinnen und Absolventen gerechnet. Ab Mitte des Jahres werden dann knapp 50 im gesamten Bundesland im Einsatz sein. LK_220107_51 (grs/bk)

Mehr zum Thema

Quelle: Land Salzburg

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV