Bezirk Gmunden/Bad Goisern: Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen

Bezirk Gmunden

Ein 54-jähriger kroatischer Staatsangehöriger aus Deutschland bog am 6. Jänner 2022 gegen 16:20 Uhr mit seinem Pkw aus einer Gemeindestraße in Bad Goisern auf die B145 ab. Er kollidierte mit einem Richtung Bad Aussee fahrenden Auto, gelenkt von einem 67-Jährigen aus dem Bezirk Gmunden. Dessen Fahrzeug wurde durch die seitliche Kollision auf die Gegenfahrbahn abgedrängt, wo er frontal mit einem entgegenkommenden Kleinbus kollidierte. Die sechs Insassen des Kleinbusses, ein 44-jähriger kosovarischer Staatsangehöriger aus dem Bezirk Salzburg-Land und fünf rumänische Staatsangehörige aus Salzburg, und der 67-jährige Lenker des abgedrängten Pkw wurden bei dem Unfall verletzt. Unmittelbar nach dem Unfall trafen zufällig zwei diplomierte Krankenschwestern, ein Rettungssanitäter sowie ein Notfallsanitäter an der Unfallstelle ein. Diese führten die Erstversorgung sowie die Alarmierung der weiteren Einsatzkräfte durch. Insgesamt waren drei Sanitätseinsatzfahrzeuge, ein Notarztfahrzeug, das Kriseninterventionsteam, der Notarzthubschrauber C14, zwei Feuerwehren und zwei Steifen der Polizei Bad Goisern im Einsatz.

Bericht: LPD OÖ

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV