Glimmbrand in einer Abluftanlage

PERG. Donnerstagfrüh kam es in einer Abluftanlage einer Mühle aus bislang unbekannter Ursache zu einem Glimmbrand der in einem langwierigen Einsatz bekämpft werden musste.

Bei der Lageerkundung wurde ein Glimmbrand in einer Abluftanlage einer Mühle vorgefunden. Da sich der Brandherd in einem Schornstein aus Blech befand und dieser nicht zugänglich war wurde entscheiden diesen zu demontieren. Dies gestaltete sich Aufgrund der Höhe als besonders schwierig. Mittels Teleskopmastbühne wurde der Brandschutz aufgebaut, um im Falle eines Übergriffes des Glimmbrandes rasch eingreifen zu können. Währenddessen wurde der Kran Enns und in weiterer folge noch der Kran Mauthausen zu Unterstützung gerufen. Der Schornstein konnte mithilfe des Kranes demontiert und aus Rund 12 Metern Höhe heruntergehoben werden. Danach waren die letzten Glutnester soweit zugänglich das diese vollständig abgelöscht werden konnten. Im Einsatz standen ca. 60 Mann von vier Feuerwehren.

FOTOS © TEAM FOTOKERSCHI.AT / BRANDSTÄTTER

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV