Vöcklabruck: 100 Jahre Maria Huber

Zu ihrem 100. Geburtstag bekam Maria Huber im St. Klaraheim in Vöcklabruck Besuch von Bürgermeister Peter Schobesberger. Frau Huber wurde 1922 in der Ortschaft Kohlgrube geboren, machte in Thomasroith eine Ausbildung zur Schneiderin und war auch in ihrem Metier tätig. Gegen Kriegsende entkam sie nur knapp einer Bombardierung.

„Es ist beeindruckend. Was diese Frau erlebt hat, lässt jeden Historiker vor Neid erblassen“, so Schobesberger bei seinem Besuch. Mittlerweile ist Frau Huber seit mehreren Jahren bestens umsorgt im St. Klaraheim. Die ordnungsliebende Dame hat bereits über ein Dutzend Ururenkel. „Frau Huber scheint es sehr gut zu gehen im Klaraheim. Dafür danke ich der Heimleiterin Frau Sturmaier und dem engagierten Personal herzlich,“ betont der Bürgermeister.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV