Jänner-News aus Altmünster

Liebe Mitbürgerinnen! Liebe Mitbürger!

Ist das alte Jahr vorbei, tritt man über in ein neues Jahr, oft voller Erwartungen und guter Vorsätze. Manchmal herrscht auch das Gefühl von Leere. Das Gute ist, wir können selbst wählen, wie dieser Raum gefüllt wird: Hoffnung, Freude, Lachen und Liebe. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen für das Jahr 2022 alles Gute, viel Gesundheit und vor allem ganz viel Freude.

Transparenz im Gemeinderat

Als Bürgermeister ist es mir ein großes Anliegen, dass jeder Bürger und jede Bürgerin die Möglichkeit hat, sich über aktuelles Geschehen in der Gemeinde zu informieren. Transparenz ist dabei ein sehr wichtiges Kriterium. Darum haben Sie nun die Möglichkeit die Gemeinderatssitzungen im Livestream zu verfolgen. Weiters werden die Sitzungsprotokolle künftig auf unserer Homepage veröffentlicht und vor den Gemeinderatsitzungen gibt es eine BürgerInnenfragestunde.

Pop-Up Impfstraße im Pfarrsaal

Am Freitag, den 14. Jänner 2022 haben Sie die Möglichkeit sich bei der Pop-Up Impfstraße der Landes OÖ im Pfarrsaal Altmünster impfen zu lassen. In der Zeit von 10 – 13 Uhr und von 14 – 18 Uhr können Sie sich ohne Anmeldung Ihre Erstimpfung, die Zweitimpfung oder die Booster-Impfung holen. Der verwendete Impfstoff ist Pfizer. Alle anderen Möglichkeiten zur Impfung finden Sie hier.

Marktmeisterschaften 2022

Für Sonntag, den 9. Jänner 2022 waren die Marktmeisterschaften im Eisstockschießen am Taferlklaussee geplant. Aufgrund von Eismangel werden die Marktmeisterschaften im Eisstockschießen auf Sonntag, den 16. Jänner 2022 verschoben. Anmeldung daher noch bis Mittwoch 12. Jänner 2022 möglich. Sollten auch Sie an der Marktmeisterschaft im Eisstockschießen teilnehmen wollen, so finden Sie auf unserer Homepage nähere Informationen. Die Marktmeisterschaften im Schi und Snowboard sind ebenfalls bereits in Planung. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.Vom Glöckeln und „Krupf, krupf,…“

Am 5. Jänner gibt es zwei unterschiedliche Bräuche in unserer Gemeinde. Im Ortsteil Altmünster gibt es den sogenannten Glöcklerlauf. Die Glöckler erhellen mit ihren bunten, beleuchteten Glöcknerkappen die letzte Rauhnacht. Das Glöckeln oder „Krupf, krupf….“ in Neukirchen sieht ganz anders aus, wobei es ursprünglich ebenfalls um das heischen von Essen geht. Im Ortsteil Neukirchen gehen verkleidete Kinder von Haus zu Haus und rufen „Krupf, Krupf,…“ um Aufmerksamkeit zu erregen. Der Wortlaut „Krupf“ kommt vom Krapfen, die Notwendigkeit von damals wurde zum Brauch. Auch die Erwachsenen begannen zum Glöckeln und ziehen seit jeher ebenfalls verkleidet in der Viechtau umher. (Quelle: Sandra Galatz – Bräuche im Salzkammergut)

Ihr Bürgermeister
 
Martin Pelzer

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV