Red Bulls verlieren in Wolfsburg im Penaltyschießen

WOB – RBM 4:3 n. P. | Schütz: „Gut war, wie wir nach den Gegentoren zurückgekommen sind“
Sonntag, 2. Januar 2022. Red Bull München hat ein umkämpftes PENNY DEL-Spiel bei den Grizzlys Wolfsburg mit 3:4 nach Penaltyschießen (1:1|1:1|1:1|0:0|0:1) verloren. Ben Smith erzielte den ersten Münchner Treffer im neuen Jahr. Außerdem erfolgreich: Daryl Boyle und Trevor Parkes. Spielverlauf Die Red Bulls erstmals mit Neuzugang Andrew O ́Brien. Der Verteidiger prüfte in der dritten Minute Grizzlys-Torhüter Dustin Strahlmeier. Schnell, intensiv, dazu gute Chancen – ein interessantes Duell. Wolfsburg legte in der zehnten Minute vor, Münchens Schlussmann Danny aus den Birken war chancenlos beim Alleingang von Tyler Gaudet. Die Gäste antworteten offensiv auf den Gegentreffer. Ein Angriff führte zum Ausgleich durch Smith, der einen Schuss von Zach Redmond unhaltbar abfälschte (15. Minute). Beide Teams schenkten sich auch nach dem Seitenwechsel nichts. München mit einer Riesenchance durch Trevor Parkes, Strahlmeiers Schoner verhinderte den zweiten Treffer (22.). Für die Defensive der Red Bulls wurde es gefährlich, wenn die Grizzlys ihre Powerplayformationen aufs Eis schickten oder konterten. Anthony Rech nutzte einen der schnellen Vorstöße zur erneuten Führung (32.). Das Team von Don Jackson aber wieder mit der passenden Antwort: Boyle stellte mit einem platzierten Schuss auf 2:2 (38.). Das Spiel auch im letzten Drittel auf hohem Niveau und weiteren Toren: Darren Archibald brachte die Grizzlys per Nachschuss zum dritten Mal in Führung (50.), die Red Bulls meldeten sich durch Parkes zurück. Der Torjäger touchierte den Puck nach einem Schuss von Jonathon Blum entscheidend (53.). Hochspannung in den Schlussminuten, aber keine weiteren Tore in der regulären Spielzeit. Am Spielstand änderte sich auch in der fünfminütigen Verlängerung nichts. Im Penaltyschießen sicherte Garrett Festerling den Grizzlys den Extrapunkt. Justin Schütz:„Wir haben heute eigentlich ein sehr gutes Spiel gemacht, müssen aber mal wieder drei Punkte holen. Gut war, wie wir nach den Gegentoren zurückgekommen sind.“ Endergebnis
Grizzlys Wolfsburg gegen Red Bull München 4:3 n. P. (1:1|1:1|1:1|0:0|1:0) Tore
1:0 | 09:35 | Tyler Gaudet
1:1 | 14:35 | Ben Smith
2:1 | 31:06 | Anthony Rech
2:2 | 37:39 | Daryl Boyle
3:2 | 49:12 | Darren Archibald
3:3 | 52:32 | Trevor Parkes
4:3 | 65:00 | Garrett Festerling

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV