3. Liga: Gmunden SHARKS nach drei Siegen in Serie auf Jagd nach weiteren Punkten!

Mit der Eishockeybegegnung RAUCH TECHNOLOGY SHARKS Gmunden gegen ATSE Graz begann gestern, Sonntag, 2.1.2022, in der Eishalle Gmunden wieder die Jagd nach Punkte. Die Gmundner Haie haben gegen die Grazer noch eine Rechnung zu begleichen. Beim letzten Match mussten sie sich ja knapp mit 3:2 auf eigenem Eis geschlagen geben und dies sollte sich am heutigen Abend ja ändern. Mit drei Siegen in Serie haben die SHARKS ja den Turbo gezündet und wollen die Siegserie auch fortsetzen.

Entsprechend rasant auch der Start beider Teams in das erste Spieldrittel. Ein auf und ab an Sturmläufen, die aber alle samt an den Torleuten scheiterten. Dann in Spielminute 11:41 war Eric HRUBY in Puckbesitz, spielte ieal auf Andre FLATSCHER, der sich gekonnt mit dem 1:0 für die Gmundner Haie bedankte. Einige Minuten später Torjubel im Haifischbecken Gmunden zum 2:0, jedoch wurde das Tor wegen zu hohem Stock nicht gegeben. Es blieb nach 20 Minuten beim Spielstand 1:0 für die RAUCH TECHNOLOGY SHARKS Gmunden.Jetzt kam die Zeit der SHARKS. Ein Sturmlauf fogt dem anderen. Klar tonangebend die Gmundner Haie mit einem hervorragenden Goalie Rudi HUMMEL. Minute 26:3, die Gastgeber haben sich im gegnerischen Drittel festgesetzt, Jakob Rinnerberger in Puckbesitz, überspielt zwei Gegner und netzt unaufhaltsam zum 2:0 für die RACUH TECHNOLOGY SHARKS ein. Und in der Tonfolge geht es weiter. in der 36 Spielminute war Christopher URSTÖGER in Puckbesitz, gibt ab auf Alwin SCHUSTER und der zündet den Turbo, vorbei an Freund und Feind und schließt exakt zum 3:0 für die SHARKS ab. Dies war auch der Pausenstand nach 40 Spielminuten.

Das letzte Drittel war Anfangs ausgeglichen mit mehr Torchancen auf Gmundner Seite. Doch Torhüter Florian ZEUGSWETTER hielt genau so bravourös wie Rudi HUMMEL bei den SHARKS. Doch einmal hatte auch HUMMEL beim Schuss von N. JUS zum 3:1 das Nachsehen. 3 Minuten vor Spielende nahmen die Grazer ihren Goalie in Überzahl vom Eis, die Haie nur zu Dritt am Eis und da war Martin BRBEC zur Stelle und beförderte die Hartgummischeibe zum 4:1 in der 59. Spielminute in das leere Tor der Gäste. Die Schlusssirene besiegelte den 4. Sieg in Folge und somit besiegten die SHARKS auch den 4. Gegner in ihrer Gruppe. Mit 14 Punkten ist Platz 3 der laufenden Tabelle gut abgesichert. Platz 1 belegt der EC KAPFENBERG, gefolgt von ATSE GRAZ auf Platz 3, hinter den RAUCH TECHNOLOGY SHARKS Gmunden liegen die Murtal Leons auf Platz 4 und Schlusslicht ist der WEV Wien auf Platz 5.„Die Leistung unserer Mannschaft war wieder auf weiter Strecke hochklassig, die letzten Spielminuten in Unterzahl  unserer Haie machten die Partie nochmals spannend. Doch auch hier war die Verteidigung sehenswert.

Die Marschrichtung stimmt und das SHARK Team hat jetzt die Leistung, die wir erhofft haben erreicht. Gratulation an die SHARKS 1!“, so ein zufriedener Obmann Thomas SCHATZL.Am Dreikönigstag 6.1.2022 geht für die Sharks die Reise zum Tabellenführer nach Kapfenberg, am 9.1.2022 nach Zeltweg, am 15.1.2022 nach Graz und das nächste Heimspiel findet dann am Samstag 22.1.2022 mit Spielbeginn 18:30 Uhr gegen EV ZELTWEG in der Eishalle Gmunden statt. 

Bericht und Bilder Peter SOMMER FOTOPRESS

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV