„Vergeltung“ und „Die Toten von Salzburg“ am 30. Dezember in ORF 2

Teichtmeister, Fitz und Krausz ermitteln im achten Fall der ORF/ZDF-Krimireihe

Ob „Vergeltung“ etwas damit zu tun hat, dass die Schülerin eines Salzburger Elite-Gymnasiums spurlos verschwindet und eine hochdramatische Spurensuche ins Rollen bringt? Wenn Florian Teichtmeister und Michael Fitz am Donnerstag, dem 30. Dezember 2021, um 20.15 Uhr in ORF 2 zum achten Mal um „Die Toten von Salzburg“ ermitteln, ist beste rot-weiß-rote Fernsehspannung jedenfalls bereits vorprogrammiert. Die Verbrecherjagd führt den im Rollstuhl sitzenden Salzburger Major und den bayrischen Kriminalhauptkommissar diesmal übrigens auch in den Zoo des Schlossparks Hellbrunn in Anif bei Salzburg, wo zwischen Faultieren, Ratten und Lemuren ermittelt wird. An der Seite von Teichtmeister (auch am 12. Jänner zu Gast in der „Barbara Karlich Show“) und Fitz ist in diesem neuen Fall der beliebten ORF/ZDF-Krimireihe erneut Fanny Krausz zu sehen. In weiteren Rollen spielen u. a. auch diesmal wieder Erwin Steinhauer, Simon Hatzl, Nikolaus Barton, Helmut Bohatsch und Michael Schönborn sowie Sebastian Edtbauer, Susanne Czepl, Muriel Baumeister und Martin Feifel. Regie führte erneut Erhard Riedlsperger, der gemeinsam mit Klaus Ortner auch für das Drehbuch verantwortlich zeichnet. Die Dreharbeiten in Salzburg und Umgebung gingen von Mai bis Juni 2020 über die Bühne.

Michael Fitz: „Spannend und anspruchsvoll“

Was sich das Publikum von „Vergeltung“ erwarten darf? „Einen interessanten Fall und eine spannende und anspruchsvolle Geschichte. Und im Zoo von Salzburg und dem schönen Park mit Palais und bischöflicher Wasserspielanlage zu drehen, war etwas ganz Neues und hat mir sehr gut gefallen. Ich habe viele neue Seiten von Salzburg entdeckt, die ich noch nicht kannte.“ Was auf den von Fitz gespielten Hauptkommissar Mur zukommt? „Die übliche Axt-im-Walde-Methode, die der Mur gerne fährt, und er kriegt auch eine Dusche ab, aber mehr darf ich nicht verraten. Mur ist inzwischen fest in mir verankert und mir so sehr ans Herz gewachsen, dass er ganz automatisch da ist. Kaum komme ich nach Salzburg, bin ich in der Figur drin. Und das Schöne daran ist auch, dass ichs krachen lassen und alle Ressentiments und Standard-Animositäten zwischen Bayern und Österreich herausarbeiten darf.“

Mehr zum Inhalt 

Leonie, ein plötzlich verschwundenes bayrisches Mädchen, ist vermutlich einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen. Die Suche nach der Schülerin eines Salzburger Elite-Gymnasiums führt Hauptkommissar Mur (Michael Fitz) gezwungenermaßen in die Abteilung Blut- und Gewaltdelikte zu Major Palfinger (Florian Teichtmeister) und Co. Bald müssen die Ermittler aber erkennen, dass es sich um einen Entführungsfall handelt. Die Tochter eines bayrischen Bier-Kaisers könnte also noch leben.

Eine hochdramatische Jagd auf die Kidnapper führt auch zu Leonies Praktikumsstelle, einem engagiert geleiteten Resozialisierungsprojekt im Hellbrunner Tiergarten. Das straff geführte Elite-Gymnasium unterstützt dieses Projekt finanziell und darf dafür Schüler/innen, die an sozialer Arbeit interessiert sind, dem Tiergartenprojekt zuweisen. Die brisante Gegensätzlichkeit zwischen jugendlichen Verlierer/innen und dem verwöhnten Nachwuchs des Gymnasiums gerät dabei außer Kontrolle. Die scheinbar konträren Welten haben aber letztlich doch eine gemeinsame Sehnsucht: Denn nicht Geld, sondern Leidenschaft ist der Schlüssel zur Aufklärung dieses ganz besonderen Falls. 

„Die Toten von Salzburg“ ist eine Produktion von Satel Film in Koproduktion mit ORF und ZDF, gefördert von Fernsehfonds Austria, dem Land Salzburg und der Stadt Salzburg.

Diese und viele weitere Folgen der beliebten Krimireihe „Die Toten von Salzburg“ können schon jetzt auf Flimmit (https://flimmit.at) gestreamt werden.

Fotocredit:
ORF/Satel Film/Birgit Probst

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV