PI Gmunden: Auf Drogen zur Polizei

Ein 20-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden kam am 29. Dezember 2021 gegen Mittag zur PI Gmunden, um zu einem Verkehrsunfall auszusagen. Dabei stellten die Beamten fest, dass sich der 20-Jährige mit einem als verloren gemeldeten Führerschein auswies. Das danach ausgestellte Duplikat des Führerscheins war im Jänner 2021 vorläufig abgenommen worden. Da er Symptome einer Suchtgiftbeeinträchtigung zeigte, wurde ihm ein freiwilliger Urintest angeboten, dem er zustimmte. Die beiden durchgeführten Tests zeigten ein positives Ergebnis auf THC. Anschließend wurde der Angezeigte zu einer klinischen Untersuchung aufgefordert. Dabei wurde die Fahruntauglichkeit festgestellt.

Quelle: LPD OÖ

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV