SALZBURG: Corona-Impfung als Schutz vor Omikron

Virus-Variante breitet sich aus / Zahlreiche Impfmöglichkeiten in allen Bezirken auch in den Weihnachtsferien

(LK)  Viele europäische Länder melden durch die rasche Ausbreitung der Omikron-Variante Corona-Rekordzahlen, alleine Frankreich verzeichnete gestern 180.000 Neuinfektionen. 240 neue Infektionen von gestern auf heute lassen auch in Salzburg Anzeichen einer Trendumkehr erkennen, die 7-Tage-Inzidenz steigt wieder stärker auf 178,2. Eine Impfung, vor allem die Auffrischungsimpfung, kann das Ansteckungsrisiko und die Schwere einer Erkrankung verringern.

Anzeichen einer Trendwende bei den Neuinfektionen sind nun auch in Salzburg erkennbar.
Die Durchimpfungsrate in Salzburg liegt bei 67,7 Prozent.

Im Pinzgau sind 70,9 Prozent der Gesamtbevölkerung zumindest doppelt geimpft.

Die wichtigsten Tipps von Landessanitätsdirektorin Dr. Petra Juhasz, wie wir alle gesund und miteinander die Feiertage begehen können.

240 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus gab es von gestern auf heute im Bundesland Salzburg. Es ist eine neuerliche Trendwende, „die sehr wahrscheinlich schon auf die Omikron-Variante hinweist, denn es kommt zu einem etwas stärkeren Anstieg der 7-Tage-Inzidenz auf 178,2“, so Gernot Filipp, Leiter der Landesstatistik. Die aktiven Fälle im Land steigen erstmals seit Wochen wieder auf 1.644. Auch die regionale Streuung ist groß, denn nur in zehn der 119 Gemeinden gibt es keinen aktiven Fall. Bis dato wurden in Salzburg 221 Infektionen mit Omikron gemeldet (Stand 29.12.2021, 8.30 Uhr)

Ausbreitung kann verzögert werden

Experten sind sich einig, dass die Ausbreitung der Omikron-Variante nur verzögert, nicht aber verhindert werden kann. „Aber es zählt hier jeder Tag, den wir gewinnen. Jeder Tag, an dem sich Menschen impfen oder auffrischen lassen. Denn nach ersten Erkenntnissen schützt die Auffrischungsimpfung sehr gut gegen Omikron“, so Dr. Rainer Pusch, Impfkoordinator des Landes. Und Landessanitätsdirektorin Petra Juhasz fügt hinzu: „Hände waschen, Abstand halten, FFP2-Maske tragen, lüften, weniger Leute treffen, Rücksicht nehmen. Das hilft zusätzlich, um die Ausbreitung zu bremsen.“

Einfach impfen, jetzt auffrischen

Bis Ferienende stehen in allen Bezirken rund 100 Impfmöglichkeiten ohne Anmeldung zur Verfügung, alle Termine unter www.salzburg.gv.at/einfachimpfen. Zusätzlich gibt es zahlreiche Impfangebote mit Anmeldung auf www.salzburg-impft.at oder telefonisch bei der Gesundheitshotline 1450. Darüber hinaus bieten rund 400 Impfordinationen im ganzen Land die Corona-Impfung an.

Kinderimpfstraßen

Neben der permanenten Kinderimpfstraße im Airportcenter gibt es für Kinder ab fünf Jahre – mit Voranmeldung auf www.salzburg-impft.at oder telefonisch bei 1450 – auch wieder Sonderimpfstraßen:

  • 5. Jänner, Bad Hofgastein, 13 bis 18 Uhr, Tennishalle Hotel Palace
  • 8. Jänner, Elixhausen, 10 bis 14 Uhr, Saal der Nachbarschaft

Im Rahmen einer weiteren Sonderaktion, ebenfalls mit Voranmeldung, lädt die Berufsfeuerwehr am morgigen 30. Dezember von 9 bis 16 Uhr alle ab fünf Jahre in die Fahrzeug-Halle der Hauptfeuerwache in Salzburg-Maxglan.

Einfach impfen

Alle Informationen und einen Überblick der Einfach-Impfen-Termine pro Bezirk gibt es immer aktuell unter www.salzburg.gv.at/einfachimpfen.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV