Erste Corona-Schutzimpfungen wurden vor einem Jahr verabreicht

Impfstart am 27. Dezember 2020 / Bisher knapp eine Million „Stiche“ in Salzburg

Am 27. Dezember 2020 wurden in Salzburg die ersten Impfungen gegen das Corona-Virus verabreicht. 96 Bewohner und Mitarbeiter des Seniorenwohnhauses Salzburg-Liefering bekamen dabei ihre erste Dosis. Zwölf Monate später sind fast eine Million Dosen verimpft worden. 70,4 Prozent Prozent der Gesamtbevölkerung haben mittlerweile eine Erstimpfung erhalten, 67,4 Prozent erste und zweite Dosis, rund 230.000 Personen bereits eine Auffrischungsimpfung. Die ersten Monate bis zirka Juni 2021 waren davon geprägt, dass die Impfdosen nur sehr begrenzt verfügbar waren. Die zweite Jahreshälfte kannte ein bestimmendes Thema: Die Impfquote erhöhen, um möglichst viele gegen einen schweren Krankheitsverlauf zu schützen.


Infografik, Covid, Corona: Ein Jahr Corona Schutzimpfung in Salzburg
© Land Salzburg

„Seit genau einem Jahr haben wir in Salzburg die Möglichkeit der Impfung gegen das Corona-Virus. Ich möchte mich bei allen Beteiligten, insbesondere beim Roten Kreuz, der Ärztekammer und den Spitälern sowie der Impfkoordination des Landes für die hervorragende Zusammenarbeit bedanken. Die Schutzimpfung ist über Arztpraxen, Impfstraßen, Impfbusse und Sonderaktionen direkt zu den Salzburgerinnen und Salzburgern gekommen und nicht umgekehrt, das war uns ein großes Anliegen“, so Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl.

Stöckl: „Bitte schützen Sie sich!“

„Leider ist die Pandemie immer noch nicht vorbei und ich appelliere weiterhin an alle, sich mit der ersten und zweiten Dosis der Impfung sowie der Auffrischung gegen eine Ansteckung oder einen schweren Verlauf der Krankheit zu schützen, vor allem angesichts der sich ausbreitenden Omikron-Variante. Wir werden im ganzen Land weiterhin zahlreiche Impfmöglichkeiten in allen Bezirken anbieten“, so Stöckl.

Start in Seniorenwohnhäusern und Spitälern

Zu Jahresbeginn waren auf Grund der schleppenden Produktion nur wenige Impfstoffe verfügbar. Diese wurden in der Salzburger Impfstrategie als oberste Priorität für die besonders gefährdete Gruppe der Personen in Seniorenwohnhäusern verwendet. Dort wurden bereits im Jänner die Erstimpfungen abgeschlossen und ab 25. Jänner Zweitimpfungen verabreicht. Darüber hinaus stand die Immunisierung von medizinischem Personal, vor allem in den Covid-Stationen, im Fokus. Am 1. Februar hatten in Salzburg insgesamt knapp über 10.000 Personen ihre erste Impfung erhalten.

Impfordinationen und Impfstraßen seit Februar

Am 19. Februar wurden zum ersten Mal nach Terminvereinbarung Corona-Impfungen in Impfstraßen verabreicht. 600 Personen über 80 Jahre, niedergelassene Ärztinnen und Ärzte über 65 Jahren sowie Ordinationspersonal mit hohem Ansteckungsrisiko und Kontakt zu vulnerablen Gruppen erhielten im Salzburger Messezentrum und im Kongresshaus St. Johann ihre erste Dosis. Auch in Arztpraxen wurden kurz darauf Erstimpfungen für Menschen über 80 Jahre und Risikopatienten verabreicht. Anfang April wurde in Salzburg die Zahl von 100.000 verabreichten Dosen überschritten.

Rekord: 13.261 Impfungen am 2. Juni

Mit steigender Zahl an Lieferungen von Impfstoffen konnten bis Anfang Juli knapp 200.000 Salzburgerinnen und Salzburg die erste und zweite Dosis erhalten. Die 13.261 verabreichten Impfungen am 2. Juni sind dabei der bisherige Rekordtag. Da es im Juli erstmals mehr Impfstoff als Vormerkungen gab, wurden im Land mit dem Impfbus und Sonderaktionen auch rasch Möglichkeiten ohne Anmeldung geschaffen, auch Jugendliche zwischen 12 und 16 konnten sich impfen lassen. Bis Ende August konnten in der Folge 300.000 Personen vollimmunisiert werden.

Dritte Dosis

Auf Grund der nachlassenden Wirkung der Impfstoffe wurde ab Anfang September den Bewohnern von Seniorenwohnhäusern, Risikopatienten und dem Gesundheitspersonal eine dritte Dosis zur Auffrischung verabreicht. Eine Auffrischungsimpfung wird mittlerweile allen ab 18 Jahren vier Monate nach Erhalt der zweiten Dosis empfohlen, allen 12- bis 17-Jährigen sechs Monate nach der zweiten Dosis. Bisher wurden in Salzburg 230.574 Auffrischungsimpfungen verabreicht.

Kinderimpfung

Nach dem grünen Licht der Europäischen Arzneimittel-Agentur EMA für die Verwendung des Impfstoffs von Biontech/Pfizer bei Kindern und der Empfehlung des Nationalen Impfgremiums startete Ende November auch die Corona-Schutzimpfung für 5- bis 11-Jährige bei Salzburger Kinderärzten und in einer eigenen Kinderimpfstraße. Rund 38.000 junge Salzburgerinnen und Salzburger in dieser Altersgruppe können seitdem zusätzlich gegen einen schweren Krankheitsverlauf geschützt werden. Insgesamt wird in Salzburg eine von Medizinern und Experten empfohlene Durchimpfungsrate von mindestens 80 bis 85 Prozent der Gesamtbevölkerung angestrebt.

Aktuelle Eckdaten zur Corona-Impfung in Salzburg

  • 70,4 Prozent der Gesamtbevölkerung haben Erstimpfung erhalten
  • 67,4 Prozent Durchimpfungsrate Gesamtbevölkerung
  • Gesamt 983.322 Impfdosen bisher verabreicht
  • 394.460 Erstimpfungen
  • 361.916 Zweitimpfungen
  • Gesamt 230.574 Auffrischungsimpfungen bisher durchgeführt
  • 7.765 Kinderimpfungen (5- bis 11-Jährige) bisher verabreicht
  • Meiste Impfungen an einem Tag: 13.261 am 2. Juni
  • Meiste Impfungen in einer Woche: 56.348 in Kalenderwoche 48 (inklusive Auffrischungsimpfungen)

Umfassende Infokampagne über Feiertage

Über die Weihnachtsfeiertage startete das Land Salzburg die nächste umfassende und so noch nie dagewesene Infokampagne, dieses Mal die größte in dieser Form im Österreichvergleich. Mit Inseraten, Plakaten, Spots und einer großangelegten Online- sowie Social-Media-Informationsoffensive wird noch weit vor der anstehenden Impfpflicht ab 1. Februar über die Wichtigkeit der Immunisierung und auch der Auffrischung aufgeklärt. Nicht nur, aber vor allem in Hinblick auf die neue Variante Omikron wird dies alles durch laufende Information unter www.salzburg.gv.at sowie mit der Land Salzburg App und mit Expertenrunden ergänzt. Videos, Interviews sowie kurze, verständliche und übersichtliche Informationen auf Social Media werden wie gewohnt die Aktivitäten ergänzen.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV