Frau in Geschäft attackiert – Hinweise erbeten. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Stadt Wels

Weil eine Frau in einem Geschäft zu Boden geschlagen wurde, wurden Polizisten am 21. Dezember 2021 gegen 14 Uhr zu einem Einkaufszentrum in Wels gerufen. Zuvor war eine 17-jährige Welserin von einer unbekannten Frau und ihren Begleitern attackiert worden. Sie gab gegenüber den Polizisten an, dass sie sich im Geschäft gerade Schuhe angesehen hätte, als sie plötzliche eine junge Frau angesprochen habe, ob dies nicht schneller ginge. Nachdem die Jugendliche sich entschuldigt hatte, entgegnete ihr die Unbekannte, dass sie nicht so arrogant sein solle. Außerdem begann diese die 17-Jährige zu schubsen, bewarf sie mit einem Schuh und zog sie an den Haaren. Weil sie sich wehrte, kamen der Unbekannten ihr beiden männlichen Begleiter – augenscheinlich Freund und Vater – zur Hilfe und schlugen ebenfalls auf das Opfer ein. Der 19-jährige Freund der 17-Jährigen bemerkte dies und versuchte dazwischen zu gehen. Dabei wurde auch er geschlagen und getreten und dadurch unbestimmten Grades verletzt. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Unbekannten verlief erfolglos. Diese werden wie folgt beschrieben:

1. Person: Frau, 15-16 Jahre alt, etwa 1,60m groß, vermutlich türkischer Abstammung, lange beinahe hüftlange Haare
2. Person: vermutlich der Vater des Mädchens, 45-50 Jahre alt, 1,70-1,80m groß, vermutlich türkischer Abstammung, dunkle Haare, dunkle Kleidung. Der Unbekannte wurde durch den Freund des Opfers im Bereich der Nase und der rechten Augenbraue verletzt und hatte beim Verlassen der Örtlichkeit eine blutende Nase und eine leichte Beule über dem rechten Auge.
3. Person: vermutlich der Freund des Mädchens, vermutlich türkischer Abstammung, ansonsten keine nähere Beschreibung bekannt

Die 17-Jährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades im Bereich des Kopfes und der Wirbelsäule und wurde ins Klinikum Wels eingeliefert. Die Ermittlungen laufen. Zeugen werden gebeten, sachdienliche Hinweise der Polizeiinspektion Wels – Dragonerstraße unter der Telefonnummer 059133 4191 bekannt zu geben.

Schülerin von Pkw erfasst

Bezirk Rohrbach

Zu einem Verkehrsunfall am Schulweg kam es am 21. Dezember 2021 gegen 17 Uhr im Gemeindegebiet von Haslach. Dabei fuhr eine 72-Jährige aus dem Bezirk Rohrbach mit ihrem Pkw auf der B38 Richtung Rohrbach. Im Ortschaftsbereich von Nößlbach überquerte eine 14-jährige Schülerin aus dem Bezirk Rohrbach von links von einer Bushaltestelle kommend die Fahrbahn und wurde vom Auto erfasst. Sie wurde auf die Motorhaube und die Windschutzscheibe geschleudert und kam am Fahrbahnrand zum Liegen. Dabei erlitt sie schwere Verletzungen und wurde ins Kepler Uniklinikum eingeliefert.

Arbeiter von Dach gestürzt

Bezirk Braunau

Ein 71-Jähriger aus dem Bezirk Braunau führte am 21. Dezember 2021 Dachdeckarbeiten bei einer Garage im Gemeindegebiet von Schalchen durch. Dabei kam er gegen 14:40 Uhr aus noch unbekannter Ursache zu Sturz und blieb bewusstlos im Rohbau der Garage liegen. Einige Minuten später wurde der Mann von einem Bekannten, der ebenfalls auf der Baustelle arbeitete, gefunden. Dieser verständigte die Rettungskräfte. Der genaue Unfallhergang konnte bislang nicht geklärt werden, weil der Verunfallte keine Angaben zum Vorfall machen konnte. Er wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus Braunau eingeliefert.

Kind am Schutzweg verletzt

Bezirk Braunau am Inn

Am 22. Dezember 2021 gegen 11:30 Uhr fuhr ein 33-jähriger Autofahrer aus dem Bezirk Braunau am Inn auf der Ringstraße in Braunau stadtauswärts. Ein 35-Jähriger aus dem Bezirk Salzburg-Umgebung fuhr ebenfalls mit seinem PKW auf der Ringstraße in die entgegengesetzte Richtung. Zur selben Zeit überquerte ein 6-Jähriger aus dem Bezirk Braunau am Inn gemeinsam mit seinen beiden Geschwistern den Schutzweg in der Ringstraße.
Der 35-Jährige hielt vor dem Schutzweg an, um den Kindern das Überqueren der Fahrbahn zu ermöglichen. Laut ersten Angaben des 33-jährigen Lenkers dürfte er die Kinder übersehen haben. Das Fahrzeug des 33-Jährigen erfasste den 6-Jährigen. Nachdem der Bub vom ÖRK sowie Notarzt versorgt worden war, wurde er anschließend in das Krankenhaus Braunau gebracht.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV