Alkoholisierter Probeführerscheinbesitzer überfuhr Kreisverkehr//Spektakulärer Verkehrsunfall. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Braunau

Ein 18-Jähriger aus dem Bezirk Braunau fuhr mit seinem Pkw am 19. Dezember 2021 gegen 5:25 Uhr auf der B142 in Weng im Innkreis Richtung B148. In der Ortschaft Harterding, Gemeinde Weng im Innkreis, verlor der Probeführscheinbesitzer die Kontrolle über sein Fahrzeug, fuhr geradewegs über einen Kreisverkehr, riss dabei ein einbetoniertes Verkehrszeichen aus der Verankerung und beschädigte mehrere Leitpflöcke. Schlussendlich kam der Wagen in einer Böschung zum Stillstand. Der 18-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung in das Krankenhaus Braunau eingeliefert. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,22 Promille.

Unfall mit Fahrerflucht – Polizei bittet um Hinweise – Nachtrag

Bezirk Braunau

Aufgrund des medialen Drucks hat sich der flüchtige Lenker, ein 25-Jähriger aus dem Bezirk Braunau, am 19. Dezember 2021 gegen 15:40 Uhr telefonisch bei der Polizeiinspektion Aspach gemeldet. Dabei gab er an, er habe nach dem Unfall an der Haustür geklopft, es habe sich aber niemand gemeldet. Anschließend habe er seine Mutter angerufen, um ihn abzuholen. Ein Freund habe dann seinen Wagen abgeschleppt. Alle Beteiligten werden der Bezirkshauptmannschaft Braunau zur Anzeige gebracht.

Ursprüngliche Presseaussendung vom 19. Dezember 2021:

Ein bislang unbekannter Autolenker war im Zeitraum von 18. Dezember 2021, 22 Uhr, bis 19. Dezember 2021, 6 Uhr, auf der Oberinnviertler Straße, L503, Richtung Höhnhart unterwegs. Im Gemeindegebiet von Maria Schmolln kam er rechts von der Fahrbahn ab und fuhr beim Haus Michlbach 10 in den Garten. Dabei rammte der Wagen drei Bäume, eine betonierte Gartensäule, etwa drei Meter Thujenhecke, eine Gartenlaterne und die Überdachung der Hauseingangstür. Der 83-jährige Hausbesitzer hat nach eigenen Angaben nichts von dem Unfall mitbekommen. Als er gegen 6 Uhr das Haus verlassen wollte, habe er die Verwüstungen im Garten gesehen und die Polizei verständigt. Den Spuren zufolge wurde der Pkw von einem größeren Traktor aus dem Garten gezogen. Am Unfallort konnten einige blaue Karosserieteile vorgefunden werden, welche auf einen blauen Audi A4, Baujahr ab 2004, hinweisen.
Die Polizeiinspektion Aspach bittet unter 059133/4203 um sachdienliche Hinweise.

Spektakulärer Verkehrsunfall

Bezirk Braunau

Ein 58-Jähriger aus dem Bezirk Braunau lenkte seinen Pkw am 18. Dezember 2021 gegen 21:15 Uhr auf der Sonnleitner Straße, L1039, im Gemeindegebiet von Maria Schmolln Richtung Ortschaft Unterminathal. Dabei kam er plötzlich auf einem geraden Straßenstück links von der Fahrbahn ab, überfuhr nach etwa 70 Metern auf einer Wiese einen Stromverteilerkasten, durchfuhr eine Naturhecke, sprang quer über eine Hauseinfahrt und krachte schließlich frontal gegen eine Steinmauer. Durch die Wucht des Aufpralles wurden einige Natursteine, etwa 200 kg schwer, quer über die Fahrbahn der L1039 geschleudert und landeten auf der gegenüberliegenden Straßenseite in einem Feld. Glücklicherweise blieb der Mann unverletzt. Er gab an, dass er kurz mit seinem Mobiltelefon „gespielt“ habe und daher die Kontrolle über das Fahrzeug verlor.

Festnahme nach Einbruch und Sachbeschädigungen

Stadt Linz

Eine 31-Jährige aus Linz beobachtete am 19. Dezember 2021 gegen 2:40 Uhr in der Klausenbachstraße einen Mann, welcher von dort geparkten Pkw mehrere Seitenspiegel heruntertrat. Aufgrund einer guten Täterbeschreibung konnte der Verdächtige kurze Zeit darauf an der Straßenbahnhaltestelle „Ferdinand-Markl-Straße“ angetroffen werden. Dabei handelte es sich um einen 48-Jährigen aus Linz. Dieser verhielt sich gegenüber den einschreitenden Beamten sofort äußerst aggressiv. Da der Mann trotz mehrmaliger Abmahnung sein Verhalten nicht einstellte, wurde er festgenommen. Die Polizisten stellten fest, dass insgesamt acht Pkw durch den Täter beschädigt wurden. Weiters ist der 48-Jährige dringend verdächtig, in ein Geschäft in der Klausenbachstraße eingebrochen zu haben. Er wurde in das Linzer Polizeianhaltezentrum gebracht.

Täter rasch erwischt

Bezirk Vöcklabruck

Aufgrund einer verdächtigen Wahrnehmung informierte ein Sicherheitsmitarbeiter eines Einkaufszentrums in Vöcklabruck am 19. Dezember 2021 gegen 0:20 Uhr die Polizei. Daraufhin begaben sich mehrere Streifen samt Diensthund zu dem Einsatzort und fanden in der Tiefgarage eine ausgehebelte Schiebetüre vor. Bei der Durchsuchung des Einkaufszentrums konnte der Täter, ein 28-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden, rasch gesichtet und kurzzeitig festgenommen werden. Er wird angezeigt.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV