3. Liga: RAUCH TECHNOLOGY SHARKS Gmunden gegen WEV Wien

Und wieder fliegt die Hartgummischeibe!

Nach der Corona bedingten Lockdownpause war es heute Samstag 18.12.2021 wieder soweit. Die RAUCH TECHNOLOGY SHARKS Gmunden trafen im Haifischbecken Gmunden auf den WEV-Wiener Eislaufverein. Mit einem Sieg in dieser Partie könnten die Sharks Platz drei in der Tabelle absichern. Während die Gäste bereits eine Woche Training nach der Zwangspause absolvieren konnten, war es für die Gmundner Haie der erste Eiskontakt seit dem Lockdown vor 18 Tagen. Hoch motiviert starteten beide Mannschaft in diese Begegnung.

Und wie gewohnt wurde rassiges Eishockey auf beiden Seiten geboten, rollende Angriffe in den ersten Minuten und dann war es soweit. In der neunten Spielminute schnappt sich Felix MAYER den Puck, spielt ab auf Ian MOTIL, der verlängert auf Andre FLATSCHER und es stand 1:0 für die SHARKS. Und in dieser Tour ging es weiter, einige Chancen auf beiden Seiten. Rudi HUMMEL im Tor der Gmundner war eine Nummer für sich. Vier Minuten vor Drittelende war es Alwin SCHUSTER, der das Zuspiel von Philipp WIELTSCH und Martin BRABEC zum 2:0 verwandelte. Mit diesem Spielstand ging es auch in die erste Pause.Im zweiten Spielabschnitt haben die Hausherren eindeutig die Überhand, Torchance um Torchance, der Puck wollte nicht ins Tor der Gäste. Es dauerte bis 3 Minuten vor Spielende. Eine Traum Kombiantion von Andre FLATSCHER, Ian MOTIL und Felix MAYER, der schließlich die Hartgummischeibe gezielt im Tor der Wiener versenkte. Neuer Spielstand 3:0 für die Gmundner Haie. Und der Heißhunger der Sharks hält an. 5 Minuten im letzten Spielabschnitt gespielt, Andre FLATSCHER in Puckbesitz, gibt weiter an Ian MOTIL und das Zuspiel an Philipp WIELTSCH verwertet der zum 4:0. In der 49. Spielminute nützte Oskar MARCHHART ein Gestochere vor dem Tor von Rudi HUMMEL zum 4:1. Die Antwort der SHARKS war in der 55. Spielminute das 5:1 durch Martin BRABEC nach Assist von Christopher URSTÖGER und Alwin SCHUSTER.

Dies war auch zugleich der Endstand in dieser tollen Eishockeypartie in der dritt höchsten Eishockeyliga Österreichs.“Ein tolles Weihnachtsgeschenk, dass sich die RAUCH TECHNOLOGY SHARKS Gmunden selbst gemacht haben. Somit ist der dritte Tabellenplatz mit 11 Punkte vorläufig abgesichert.  Die Mannschaft lieferte ein sensationelles Eishockeyspiel und dies ohne Spiel und Training in den letzten 18 Tagen, im Gegensatz zu den Wienern, die bereits wieder eine Woche am Eis standen!“, so ein sichtlich zufriedener Obmann der SHARKS Thomas SCHATZL. 

Am 2.1.2022 geht es bereits mit der nächsten Begegnung in der Eishalle Gmunden gegen den ATSE Graz weiter. Spielbeginn ist um 18:00 Uhr! Vorweg wünscht die SHARK Familie ein gesegnet Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Jahr 2022 und freut sich auf ein Wiedersehen im Haifischbecken Gmunden.

Bericht und Bilder Peter SOMMER FOTOPRESS

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV