Vöcklabruck: Bürgermeister besucht FAB

Im Industriegebiet von Vöcklabruck befindet sich, vielen noch unbekannt, eine über die Stadtgrenzen hinaus wichtige Einrichtung: FAB macht einerseits Langzeitarbeitslose wieder fit für den sogenannten „1. Arbeitsmarkt“ und bietet andererseits Menschen mit Beeinträchtigung eine erfüllende Aufgabe.

Das Betätigungsfeld ist äußerst vielfältig und reicht von Grünraumpflege über die liebevolle Herstellung schmackhafter Caterings bis zum Verschönern von T-Shirts. Sehr gerne werden auch Aufträge von Unternehmen aus der Umgebung erledigt.

Um diese Einrichtung näher kennenzulernen und auch eventuelle Möglichkeiten der Zusammenarbeit und Unterstützung auszuloten, besuchte Bürgermeister Peter Schobesberger FAB. „Es ist Würde, die den Menschen in diesem Betrieb gegeben wird. Die Würde, am Erwerbsleben teilzunehmen. Ein wichtiger Teil der Gesellschaft zu sein. Ich bin stolz, dass wir so eine Einrichtung in der Stadt haben“, betont der Bürgermeister. Mit besonderem Interesse schaute Peter Schobesberger, ausgebildeter Wirtschaftsingenieur, einer Gruppe über die Schulter, die gerade mit der Bearbeitung von Gußteilen von die Vöcklabrucker Traditionsfirma Dambauer beschäftigt war.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV