Warnung vor Betrugs-SMS/Verkehrsunfall mit 2 Schwerverletzten. Aktuelle oö Polizeimeldungen.

Landeskriminalamt OÖ

In den letzten Tagen stellte das Landeskriminalamt Oberösterreich eine deutliche Steigerung an Betrugs-SMS fest. Die Täter nutzen dabei offensichtlich die momentane Situation aus, in der viele Menschen Produkte online bestellen und auf ihre Pakete warten. Im SMS ist folgender (oder ähnlicher) Text enthalten: „Ihr Paket befindet sich an einem Abholpunkt!“ oder „Wir konnten ihre Lieferung nicht zustellen!“ Dazu ist ein Link angeführt. Dieser führt zu einer Website, auf der sich eine Schadsoftware befindet. Damit wird versucht, die Kredit-, Bank- oder Postdaten der Opfer abzufragen.

Das Landeskriminalamt empfiehlt folgende Vorgehensweise:

– SMS unbedingt löschen!
– Folgen Sie keinesfalls dem Link!
– Seien sie vorsichtig und misstrauisch!

Sollten sie bereits Opfer eines Betruges geworden sein, erstatten Sie bitte unverzüglich Anzeige bei der nächsten Polizeiinspektion.

Schwerer Verkehrsunfall

Bezirk Urfahr-Umgebung

Zwei Schwerverletzte und einen Leichtverletzten forderte ein Verkehrsunfall am 11. Dezember 2021 gegen 8:30 Uhr auf der Leonfeldner Bundesstraße. Ein 38-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land fuhr dabei mit seinem Pkw im Gemeindegebiet von Zwettl an der Rodl Richtung Bad Leonfelden. Ebenfalls im Fahrzeug befand sich sein sechsjähriger Sohn. In einer Rechtskurve kam er ins Rutschen und kollidierte mit dem entgegenkommenden Pkw eines 19-Jährigen aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung. Letzterer und der Bub wurden schwer verletzt ins Unfallkrankenhaus Linz bzw. Kepler Uniklinikum gebracht. Der 38-Jährige erlitt leichte Verletzungen und wurde ins Kepler Uniklinikum eingeliefert.

Unbekannte beschädigten Reisebusse – Zeugenaufruf

Bezirk Grieskirchen

Bislang unbekannte Täter beschädigten im Zeitraum von 27. November 2021 bis 1. Dezember 2021 insgesamt 21 Seiten- bzw. Heckscheiben und zwei Türverglasungen von zwei Reisebussen einer Firma in Peuerbach, indem sie diese mit einem Notfallhammer einschlugen. Zudem wurde auch die Windschutzscheibe eines firmeneigenen Radladers beschädigt. Ein Notfallhammer, vermutlich das Tatmittel, konnte an der Tatörtlichkeit sichergestellt werden. Außerdem stahlen die Unbekannten fünf Nothammer aus den Bussen. Die Schadenssumme wird im fünfstelligen Bereich beziffert. Etwaige Zeugen werden gebeten, mit der Polizeiinspektion Peuerbach unter der Telefonnummer 059133 4236 Kontakt aufzunehmen.

Unfalllenker beging Fahrerflucht

Bezirk Rohrbach

Auf der schneebedeckten Fahrbahn der L 1528 kam es am 11. Dezember 2021 gegen 1 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Dabei fuhr ein 21–Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach mit dem Auto seines Vaters von Lembach kommend Richtung Obermühl. Bei Straßenkilometer 3,4 verlor er die Herrschaft über das Fahrzeug und kam links von der Fahrbahn ab. Dort touchierte er zunächst mit der linken Seitenwand einen Baum und krachte danach frontal gegen einen weiteren Baum. Eigenen Angaben zu Folge, habe er nicht die Polizei verständigt, weil sein Handy keinen Akku mehr gehabt habe. Er ging deshalb zu Fuß nach Hause, wo ihn die Polizisten, die bereits auf der Suche nach ihm waren, gegen 4 Uhr antreffen konnten. Ein Alkotest ergab 0,7 Promille. Der 21-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Er wird angezeigt.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV