Kraftfahrer durch Windschutzscheibe in Bach geschleudert. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Vöcklabruck

Ein 53-Jähriger aus dem Bezirk Ried war mit seinem Betonmischwagen am 9. Dezember 2021 gegen 11:20 Uhr auf der Kobernaußerwald Straße, L508, Richtung Waldzell unterwegs. Im Ortschaftsbereich Hocheck, Gemeinde Pöndorf, geriet er mit seinem Wagen ins Schleudern, kam links von der Fahrbahn ab und prallte mit dem Führerhaus frontal gegen einen Baum. Dabei wurde der Kraftfahrer durch die Windschutzscheibe in einen Bach geschleudert. Der 53-Jährige konnte anschließend noch zur Fahrbahn der L508 klettern. Er wurde unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung in das Salzkammergut Klinikum Vöcklabruck eingeliefert.

Mann attackiert und beraubt

Stadt Linz

Ein 38-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land war am 8. Dezember 2021 gegen 19:20 Uhr in Linz am Traklweg unterwegs. Dabei wurde er plötzlich von zwei bislang unbekannten Tätern attackiert und beraubt. Die Täter stahlen dem 38-Jährigen die Geldtasche und flüchteten in unbekannte Richtung. Der Mann wurde unbestimmten Grades verletzt und zur Behandlung in das Kepler Universitätsklinikum in Linz gebracht. Eine sofortige Fahndung verlief leider negativ. Am Tatort konnte die gestohlene Geldtasche aufgefunden und sichergestellt werden.

Versammlung in Perg

Landespolizeidirektion OÖ

Am 8. Dezember 2021 in der Zeit von 17 bis 19:20 Uhr wurde im Stadtgebiet von Perg eine angemeldete Versammlung abgehalten. Daran nahmen insgesamt etwa 1000 Personen teil. Der „Spaziergang“ verlief lautstark, aber friedlich. Insgesamt werden zwei Anzeigen nach dem Pyrotechnikgesetz und zwei Anzeigen nach dem Covid-Maßnahmengesetz (Nichttragen der FFP2-Maske) erstattet.

Versammlungen in Linz

Landespolizeidirektion Oberösterreich

Am 8. Dezember 2021 fanden in der Linzer Innenstadt drei angemeldete Versammlungen statt. Die erste begann gegen 10:20 Uhr am Hauptplatz. Bei knapp 100 Teilnehmern kam es zu keinen Vorfällen. Die zweite Versammlung begann beim Hauptplatz. Die Teilnehmer marschierten über die Schmidtor- und Landstraße zur Goethekreuzung, drehten dort um und gingen zurück bis zum Taubenmarkt. Dort wurde die Versammlung vom Veranstalter für beendet erklärt. Bei gut 500 Teilnehmern kam es zu neun Anzeigen wegen des Nichttragens der FFP2-Maske. Unmittelbar danach gingen beinahe alle Teilnehmer zur dritten Versammlung, die im Anschluss auf der Promenade startete. Auch hier gab es einen Marsch über die Theatergasse und Altstadt zum Hauptplatz und über die Schmidtorstraße zurück zur Promenade. Dabei beteiligten sich etwa 3400 Personen. Es kam zu acht Anzeigen wegen des Nichttragens der FFP2-Maske und zu einer wegen einer Verwaltungsübertretung nach dem Versammlungsgesetz. Nachdem die Versammlung vom Anmelder für beendet erklärt wurde, verließ der Großteil der Teilnehmer die Örtlichkeit. Rund 150 Personen versammelten sich erneut auf der Promenade im Bereich des Taubenmarktes. Diese Spontankundgebung wurde von der Polizei behördlich aufgelöst. Dem Aufruf die Örtlichkeit unverzüglich zu verlassen kamen die Teilnehmer nach.

Fußgängerin angefahren – Zeugenaufruf

Bezirk Ried im Innkreis

Eine 17-Jährige aus dem Bezirk Ried im Innkreis überquerte am 1. Dezember 2021 gegen 7 Uhr im Ortsgebiet Ried im Innkreis die Gartenstraße vom Busterminal kommend Richtung Bundesschulzentrum. Dabei wurde sie von einem vorbeifahrenden Pkw-Lenker seitlich gestreift, sodass sie stolperte, jedoch nicht stürzte. Der unbekannte Lenker hielt an und erkundigte sich mehrfach um ihr Wohlbefinden. Diese gab an, nicht verletzt worden zu sein, weshalb der Lenker die Fahrt fortsetzte. Am 2. Dezember 2021 suchte die 17-Jährige aufgrund unfallskausaler Schmerzen ein Krankenhaus auf, wodurch die Polizei Ried die Unfallinformation erhielt.

Daher ergeht ein Zeugenaufruf nach dem unbekannten Pkw-Lenker. Dieser wird gebeten, sich für die Rekonstruktion des Unfallherganges bei der Polizeiinspektion Ried im Innkreis unter 059133/4240 zu melden. Weiters werden auch Zeugen vom Unfallhergang ersucht, sich bei der Polizei zu melden.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV