Brand in Wohnanlage

Stadt Linz

Der Polizei wurde am 3. Dezember 2021 gegen Mitternacht ein Wohnungsbrand in der Schörgenhubstraße in Linz angezeigt. Beim Eintreffen der Streifen stellten sie im Innenhof einen Brand im obersten Stock des Gebäudes fest, die Feuerwehren waren bereits vor Ort. 
Der 58-jährige Bewohner jener Wohnung, in der das Feuer seinen Ausgang genommen haben dürfte, wurde von der Feuerwehr aus dieser gerettet und ins Kepler Uniklinikum verbracht. Zwei weitere Personen wurden zudem mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen ins Kepler Uniklinikum eingeliefert und zwei weitere vor Ort behandelt.
Das Feuer breitete sich am Dach immer weiter über die angrenzende Wohnanlage aus. Die evakuierten Personen wurden vorübergehend in zwei Bussen untergebracht. Anschließen wurden sie ins Seniorenzentrum Dauphinestraße verbracht, einige konnten auch bei Verwandten unterkommen.
Die entstandene Schadenshöhe und genaue Brandursache stehen derzeit noch nicht fest.

Brand in Wohnanlage – Nachtrag

Stadt Linz, LKA OÖ

Zur heutigen Presseaussendung betreffend Brand in einer Wohnanlage in Linz wird berichtet, dass die Ermittlungen vom Landeskriminalamt OÖ übernommen wurden. Das Objekt wurde gemeinsam mit einem Sachverständigen der Brandverhütungsstelle für OÖ untersucht.
Der Brand entstand in Schlafzimmer der Wohnung des 58-Jährigen im dritten Stock und dürfte laut Sachverständigen durch das Einbringen einer fremden Zündquelle verursacht worden sein. Eine Brandentstehung durch einen elektrischen Defekt kann nicht ausgeschlossen werden, ist aber laut derzeitigem Ermittlungsstand eher unwahrscheinlich. Zur genaueren Sachverhaltsklärung sind noch Befragungen des Wohnungsbesitzers und anderer Zeugen notwendig. Der Mann befindet sich derzeit noch im Krankenhaus und ist nicht vernehmungsfähig. 
Aufgrund der raschen Ausbreitung der Flammen von der betroffenen Wohnung zum Dachbereich wurde ein Großteil der Dachfläche durch den Brand zerstört. Der von den Ermittlern geschätzte finanzielle Schaden dürfte sich im siebenstelligen Eurobereich befinden.

Bericht: LPD OÖ

FOTOS © TEAM FOTOKERSCHI.AT / LEIBETSEDER / KERSCHBAUMMAYR

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV