Corona: Noch nie so viel geimpft wie vergangene Woche in Salzburg

Mehr als 40.000 Dosen von Montag bis Sonntag / Fast 73.000 Auffrischungsimpfungen / Interview mit Dr. Heimo Brandstätter

(LK)  Die bisher meisten Dosen insgesamt wurden im Laufe der vergangenen Woche verabreicht: 41.056. Die Durchimpfungsrate beträgt in der Gesamtbevölkerung aktuell 62,3 Prozent und ist somit noch weit vom Ziel der 80 bis 85 Prozent entfernt. Laut Landesstatistik haben sich bereits 72.990 Salzburgerinnen und Salzburger eine Corona-Auffrischungsimpfung bei den zahlreichen Möglichkeiten abgeholt (Stand heute, 8.30 Uhr).

Infografik Corona Covid 19 web-Infografik Stand: 22.11.2021, Durchimpfungsrate nach Bezirk

Impfwoche von 15. bis 21. November im Überblick

  • 1. Dosis: 7.001
  • 2. Dosis: 4.635
  • 3. Dosis: 29.420
  • Über 90 Einfach-Impfen-Termine

Die geringste Durchimpfungsrate gibt es nach wie vor, trotz der vielen Möglichkeiten, in der Gemeinde St. Koloman mit 45,9 Prozent, gefolgt von Krispl (47,3), Scheffau (49,5), St. Georgen (52,3) und Faistenau (52,8). Dienten hat in der Gesamtbevölkerung mit 78,4 Prozent Vollimmunisierten den besten Wert, gefolgt von Lend (74), Rauris (73,3), Dorfgastein (72,2) und Bad Gastein (72). (Stand heute, 8.30 Uhr)

Höchststand an Intensivpatienten

Noch nie gab es in Salzburgs Spitälern so viele Covid-19-Patienten auf der Intensivstation, wie derzeit. 38 Menschen werden hier betreut (Stand heute, 8.30 Uhr). Auf der Normalstation befinden sich 191. Der Anteil Vollimmunisierter auf der Normalstation beträgt 53,5 %, der Anteil auf der Intensivstation 18,4 % (Stand 21. November). „Ich werde nicht müde, es zu wiederholen. Die Impfung schützt sehr gut vor einem schweren Krankheitsverlauf, aber die Quote ist einfach noch zu gering. Zwei Ziele verfolgen wir daher genauso unermüdlich: Die Durchimpfungsrate deutlich steigern und die Auffrischung vorantreiben“, so Dr. Rainer Pusch, Impfkoordinator des Landes. (Siehe auch Interview mit Dr. Heimo Brandstätter unten.)

100 Impfaktionen diese Woche

Das Angebot für die erste, zweite oder dritte Dosis (Auffrischung) wird ständig ausgebaut und erweitert. Im Marmorsaal des Schloss Mirabell gibt es zum Beispiel am Freitag eine ganz besondere Impfmöglichkeit. Insgesamt sind alleine diese Woche rund 100 „Einfach impfen“-Aktionen geplant, von Montag bis Sonntag, in jedem Bezirk und ohne Voranmeldung.

Gemeinsam gegen das Virus

Ein wichtiger Partner zur Steigerung der Durchimpfungsrate sind neben dem Roten Kreuz auch die vielen Hausärztinnen und Hausärzte. 400 Impfordinationen stehen im gesamten Bundesland für eine Terminvereinbarung bereit. Einige davon bieten die Corona-Schutzimpfung auch ohne Voranmeldung an, so wie Dr. Heimo Brandstätter in Abersee. Das Landes-Medienzentrum hat mit ihm über sein Engagement und die Auffrischungsimpfung gesprochen.

LMZ: Warum braucht es die Auffrischungsimpfung und wie erklären Sie es Ihren Patienten?

„Das Immunsystem kann sich, genauso wie ein kleines Kind, das gerade das Alphabet lernt, nicht alles auf einmal merken. Daher muss man es wiederholen. Das ist nichts Neues, sondern das gleiche, wie bei der Zecken-, Hepatitis oder manchen Kinderimpfungen.“

LMZ: Wer soll jetzt zur Auffrischungsimpfung kommen?

„Die Auffrischung ist genauso wichtig wie die erste oder zweite Dosis und der einzige Ausweg aus der Pandemie. Kommen soll für den Booster jeder, der über 18 Jahre ist und dessen zweite Impfung bereits vier Monate her ist.“

LMZ: Warum bieten Sie die Corona-Schutzimpfung auch ohne Termin an?

„Viele meiner Kollegen machen das schon und es werden immer mehr. Jeder der mithilft, verkürzt die Wartedauer für die Patienten und je weniger die Leute warten müssen, desto eher sind Sie bereit, mitzuhelfen, die Pandemie mit ihrer Impfung zu beenden.“

https://www.youtube.com/embed/6x0MtCSq_zc?rel=0

Einfach impfen

Die zahlreichen Angebote zur Corona-Schutzimpfung in Salzburg gibt es sieben Tage in der Woche, mit und ohne Anmeldung. Eine Zusammenfassung und einen Überblick pro Bezirk gibt es immer aktuell unter www.salzburg.gv.at/einfachimpfen.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV