Aktuelle Situation Covid-19 in OÖ (Stand 19. November 2021)

Ab sofort Impfung 4 Monate nach Zweiter Dosis möglich:Es ist ab sofort möglich, unabhängig vom Impfstoff, bereits vier Monate nach der Zweitimpfung die dritte Impfung zu erhalten.Dafür haben sich auch die medizinischen Expertinnen und Experten des Krisenstabs gemeinsam mit der Ärztekammer OÖ im Einklang mit den Empfehlungen des Nationalen Impfgremiums ausgesprochen. Die Letztentscheidung, ob eine Impfung durchgeführt werden kann, trifft der Arzt/die Ärztin im Rahmen des Aufklärungsgesprächs mit dem/der Impfwilligen.Wer die Erstimpfung mit einem Vakzin von Johnson&Johnson erhalten hat, soll sich bereits nach 28 Tagen die dringend empfohlene 2. Impfdosis verabreichen lassen.

In der vergangenen Woche wurden bereits all jene über die Notwendigkeit einer dritten/weiteren Impfdosis informiert, die sich bis inklusive 30. Juni 2021 zu einer Impfung registriert haben. Damit wurden insgesamt 300.000 Personen per Mail zur Drittimpfung eingeladen. Es wird daher klar empfohlen, mit einer notwendigen Impfung nicht zu warten, bis die aktuelle Welle vorbei ist, sondern diese wenn möglich umgehend durchzuführen.

Um jeder Person, die eine Impfung erhalten möchte, auch ein zeitnahes Angebot bieten zu können, erhöht das Land OÖ in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz, die die öffentlichen Impfstraßen betreuen, die Kapazitäten noch einmal kurzfristig um zusätzliche rund 7000 Termine. Diese sind ab sofort unter www.ooe-impft.atbuchbar. Zudem wird das Impfangebot an diesem Wochenende durch zusätzliche Impflinien in den bestehenden Pop-Up-Impfstraßen noch einmal verstärkt.

Zusätzlich steht nach wie vor ein umfangreiches anmeldefreies Angebot bei den Pop-Up-Impfstellen und den Impfaktionen in den OÖ Spitälern zur Verfügung. Die Aktion in den oberösterreichischen Spitälern wurde verlängert und kann bis 19.Dezember weiterhin genutzt werden. Ebenso besteht weiterhin die Möglichkeit sich bei den rund 900 impfenden Ordinationen einen Termin zur Impfung zu vereinbaren.

Impflotterie OÖ:

·         Mit Stand 19.11., 8.00 Uhr, haben sich bereits mehr als 118.150 Personen zur Impflotterie des Landes OÖ angemeldet.

Neuinfektionen:

  • Seit gestern gab es 4.068 Neuinfektionen in Oberösterreich.
  • Fälle aktiv nachweisbar: 33.325 mit Stand 14:30 Uhr.

Impfstatus KH-Patientinnen und Patienten in Oberösterreich (Stand 19. November 2021):

  • Von den 534 Covid-19-Patient/innen auf den Normalpflegestationen sind 300 Personen (= 56,2 %) nicht vollständig immunisiert.
  • Von den 109 Covid-19-Patient/innen auf Intensivstationen sind 84 Personen (= 77,1 %) nicht vollständig immunisiert.

Durchgeführte PCR-Corona-Tests in OÖ am 18. November 2021: 45.407

Impfstatus in Oberösterreich laut E-Impfpass:

geimpfte Personen in OÖ (Wohnbevölkerung Stand 1.1.2021) nach Altersgruppen – Stand: 18.11.2021

 Altersgruppen (1. Impfungen)1. Impfung2. Impfung3. ImpfungVollimmunisiert *
 12-14 Jahre15-24 Jahre25-34 Jahre35-44 Jahre45-54 Jahre55-64 Jahre65-74 Jahre75-84 Jahreab 85 JahreGesamt-
Bev.
Bev
ab 12 J.
Gesamt-
Bev.
Bev
ab 12 J.
Gesamt-
Bev.
Bev
ab 12 J.
Gesamt-
Bev.
Bev
ab 12 J.
geimpfte Personen15.872103.286126.301134.026156.605180.803127.71291.77835.638 972.021 844.428 158.433 909.012
Impfquote36%65%64%69%73%82%88%92%94%65,0%74,0%56,5%64,3%10,6%12,1%60,8%69,2%
  
Genesene innerhalb 6 Monate:62.099
Anteil a. d. Gesamtbevölkerung:4,2%
  
3. Impfungen in APH’s:10.244
  
* Vollimmunisierung lt. eImpfpass: 
   – Immunisierung durch Impfung 
   – Immunisierung durch Genesung und Impfung 
  
  
Impfquoten der 1. Impfungen an der Wohnbevölkerung 
über 65-jährige geimpft: 90% 
über 55-jährige geimpft: 87% 
über 45-jährige geimpft: 82% 
über 15-jährige geimpft: 75% 

Alten- und Pflegeheime:

Aktuell sind in 90 oberösterreichischen Alten- und Pflegeheimen 301 Mitarbeiter/innen und 166 Bewohner/innen positiv auf Covid-19 getestet (Stand: 18.11.2021).

Oö. Krankenhäuser:

In Oberösterreich werden im Moment aufgrund des gegenwärtigen Trends und der AGES Prognoseberechnung innerhalb der Stufe 3a – 127 Intensivbetten für Covid-19-Patient/innen und 147 ICU Betten für andere Krankheitsbilder betrieben. Die derzeit gemeldete maximale Gesamtkapazität an Intensivbetten in OÖ beträgt 333. Zudem stehen auf den Normalstationen 600 Betten für Covid-19-Patient/-innen zur Verfügung.

Aktuelle Todesfallmeldungen:

·         79-jähriger Patient, wohnhaft im Bezirk Vöcklabruck, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 18.11. (Salzkammergut Klinikum Bad Ischl-Gmunden-Vöcklabruck)

·         80-jährige Patientin, wohnhaft im Bezirk Vöcklabruck, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 18.11. (Salzkammergut Klinikum Bad Ischl-Gmunden-Vöcklabruck)

·         80-jährige Patientin, wohnhaft im Bezirk Vöcklabruck, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 18.11. (Salzkammergut Klinikum Bad Ischl-Gmunden-Vöcklabruck)

·         70-jähriger Patient, wohnhaft im Bezirk Kirchdorf, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 18.11. (Kepler Universitätsklinikum)

·         78-jährige Patientin, wohnhaft im Bezirk Gmunden, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 18.11. (Salzkammergut Klinikum Bad Ischl-Gmunden-Vöcklabruck)

Nachmeldung von Todesfällen:

·         89-jähriger Patient, wohnhaft in Linz, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 13.11. (Ordensklinikum Linz Barmherzige Schwestern)

·         59-jähriger Patient, wohnhaft im Bezirk Braunau, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 17.11. (Klinikum Wels-Grieskirchen)

·         86-jähriger Patient, wohnhaft im Bezirk Steyr-Land, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 17.11. (Pyhrn-Eisenwurzen Klinikum Kirchdorf-Steyr)

·         93-jährige Patientin, wohnhaft in Linz, mit Vorerkrankungen, Todesdatum: 17.11. (Kepler Universitätsklinikum)

Aktuelle Medienaufrufe des Landes OÖ:

www.land-oberoesterreich.gv.at/medienaufruf.htm

Quelle: Landeskorrespondenz Oberösterreich

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV