Auto stürzte in Traun – Beifahrer verstorben. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Wels-Land

Eine 19-Jährige aus dem Bezirk Wels-Land war mit ihrem Pkw am 18. November 2021 gegen 1 Uhr gemeinsam mit einem 18-jährigen Freund aus dem Bezirk Wels-Land entlang der Meierhofgasse in Lambach Richtung Stadl-Paura unterwegs. Aus bislang unbekannter Ursache kam der Wagen an einer dortigen Kreuzung geradeaus von der Fahrbahn ab, flog über eine steile Böschung und stürzte einige Meter vom Ufer entfernt in die Traun. Die Frau konnte sich durch ein geöffnetes Fenster aus dem sinkenden Fahrzeug selbstständig an das Ufer retten. Der 18-Jährige konnte erst nach etwa 35 Minuten durch die verständigten Taucher der FF Stadl-Paura in einer Tiefe von etwa vier Metern leblos aus dem Wagen geborgen werden. Ein Notarztteam versuchte den 18-Jährigen noch zu reanimieren, was jedoch leider erfolglos blieb. Die 19-Jährige wurde unterkühlt und nach der Erstversorgung in das Klinikum Wels gebracht. Ein durchgeführter Alkotest bei der 19-Jährigen ergab einen Wert von 1 Promille. Die Bergung des Pkw wurde von den Feuerwehren Wels, Lambach und Stadl-Paura durchgeführt.

Landwirt von Stier attackiert

Bezirk Perg

Ein 59-Jähriger aus dem Bezirk Perg versorgte am 17. November 2021 gegen 18:30 Uhr im Stall seine Rinder. Dabei wollte er eine Kette, welche sich um den Hals eines Stieres befand, richten. Plötzlich ging das Tier auf den Landwirt los und klemmte ihm seine linke Hand am Trennbügel ein. Seine 58-jährige Gattin alarmierte über den Notruf die Rettung. Der Mann wurde an der linken Hand unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung in das Landesklinikum Amstetten eingeliefert.

Alkolenkerin stürzte mit Pkw in Fluss

Bezirk Vöcklabruck

Eine 25-Jährige aus dem Bezirk Vöcklabruck lenkte ihren Pkw am 18. November 2021 gegen 4 Uhr auf der Agerstraße in Pettighofen, Gemeinde Seewalchen am Attersee, Richtung B151. Aus bislang unbekannter Ursache verlor die Frau in einer Rechtskurve die Herrschaft über ihr Fahrzeug und kam links von der Fahrbahn ab. Der Wagen kam in einem Nebenarm des Flusses Ager auf dem Dach zu liegen und die 25-Jährige musste sich über den Kofferraum aus dem Pkw befreien. Anschließend kletterte sie über das Bachbett aus der starken Strömung des Flusses. Sie hielt einen Arbeiter auf, welcher in seinem Pkw auf seine Arbeitskollegen wartete. Dieser verständigte die Einsatzkräfte. Die Frau wurde etwas unterkühlt, dürfte aber ansonsten unverletzt geblieben sein. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,32 Promille, ihr wurde der Führerschein vorläufig abgenommen. Das Fahrzeug wurde mit einem Kranwagen der FF Seewalchen aus dem Fluss geborgen.

Suchtgiftlenker ohne Lenkberechtigung erwischt

Stadt Linz

Ein 19-Jähriger aus dem Bezirk Eferding wurde am 17. November 2021 gegen 21 Uhr in der Unionstraße zu einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle angehalten. Dabei stellten die Polizisten fest, dass der Mann keine Lenkberechtigung besitzt. Zudem wurden bei ihm Symptome einer Suchtmittelbeeinträchtigung wahrgenommen. Der 19-Jährige gab während der Kontrolle freiwillig eine Plastikfolie mit 2 g Marihuana aus seiner Jackentasche, das Suchtmittel wurde sichergestellt. Ein durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv. Eine Vorführung zum Amtsarzt wurde verweigert. Die Weiterfahrt wurde untersagt, der 19-Jährige wird angezeigt.

Pkw stürzte über Böschung

Bezirk Freistadt

Ein 35-jähriger türkischer Staatsbürger aus dem Bezirk Freistadt fuhr mit seinem Pkw am 17. November 2021 gegen 23:20 Uhr auf der L579 Richtung Sankt Oswald. Laut eigenen Angaben sei ihm dann im Bereich Reickersdorf, Gemeinde Lasberg, ein Reh auf die Fahrbahn gelaufen. Er habe dann das Lenkrad verrissen, kam rechts von der Fahrbahn ab, stürzte über eine etwa zehn Meter hohe Böschung und blieb in einer Wiese stehen. Der Mann konnte noch selbst einen Bekannten anrufen, dieser verständigte die Rettung. Er wurde schwer verletzt und nach der Erstversorgung in das Krankenhaus Freistadt gebracht.

Autolenker ignorierte rote Ampel und raste durch Baustellenbereich

Bezirk Vöcklabruck

Eine Polizeistreife bemerkte am 17. November 2021 gegen 21:10 Uhr einen Pkw, welcher im Bereich Zipf eine auf Rot geschaltete Ampel einer Baustelle ignorierte. Bei der anschließenden Nachfahrt konnte im Baustellenbereich anstatt der vorgeschriebenen 30 km/h eine Geschwindigkeit von 101 km/h festgestellt werden. Den Anhalteversuch mit eingeschaltetem Blaulicht ignorierte der 46-jährige Lenker aus dem Bezirk Vöcklabruck und fuhr konstant mit 84 km/h durch die Ortschaft Langwies, Gemeinde Vöcklamarkt, bis er schließlich im Bereich des dortigen Bahnhofs anhielt. Bei der anschließenden Lenker- und Fahrzeugkontrolle konnten Anzeichen einer Suchtmittelbeeinträchtigung festgestellt werden. Die Vorführung zur klinischen Untersuchung wurde von dem 46-Jährigen jedoch verweigert. Der Führerschein wurde vorläufig abgenommen und der Mann wird angezeigt.

Auffahrunfall vor Schutzweg

Bezirk Vöcklabruck

Eine 59-Jährige aus dem Bezirk Vöcklabruck fuhr mit ihrem Pkw am 18. November 2021 gegen 11:55 Uhr in Attnang-Puchheim auf der Puchheimer Straße Richtung Europaplatz. Dabei musste die Frau ihren Pkw vor einem Schutzweg aufgrund einer Fußgängerin anhalten. Dies dürfte eine nachkommende 24-jährige Autolenkerin aus dem Bezirk Vöcklabruck zu spät bemerkt haben und fuhr der 59-Jährigen hinten auf. Die 59-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung in das Salzkammergut Klinikum Vöcklabruck eingeliefert.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV