Christkindlmarkt der Ischler Handwerker vorerst verschoben

Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie hat man sich in Bad Ischl dazu entschieden, die Öffnung des beliebten Christkindlmarktes der Ischler Handwerker in der Trinkhalle auf unbestimmte Zeit zu verschieben. Ein weiterer Grund für diese Entscheidung ist eine Regelung der OÖ Landesregierung, wonach Adventmärkte derzeit nur unter bestimmten Voraussetzungen stattfinden dürfen. Angesichts dieser Tatsachen haben sich die Stadt und der Tourismusverband auf eine Verschiebung des Marktes verständigt.

Bürgermeisterin Ines Schiller: „In den letzten Tagen hat sich die Corona-Situation derart zugespitzt, dass ich eine Öffnung des Handwerkermarktes nicht verantworten kann. Diese Entscheidung ist mir nicht leichtgefallen. Doch nach zahlreichen Gesprächen mit medizinischen Experten hatte ich keine andere Wahl. Der Schutz der Bevölkerung hat für mich absolute Priorität.“ Schiller verweist darauf, dass die Entscheidung in enger Abstimmung mit dem Tourismusverband und den Standlern des Christkindlmarktes getroffen wurde. Tourismusdirektor Jakob E. Reitinger: „Ganz Bad Ischl ist festlich geschmückt und alles ist für die Weihnachtszeit vorbereitet, trotzdem ist es die richtige Entscheidung. Ich bitte alle Betroffenen um Verständnis und hoffe auf eine baldige Besserung der Lage.“

Bürgermeisterin Ines Schiller und Tourismusdirektor Jakob E. Reitinger haben sich angesichts der Corona-Situation auf die Verschiebung des Christkindlmarktes der Ischler Handwerker verständigt.
Foto: Tourismusverband Bad Ischl

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV