Unbekannter zündete Polizeifahrzeug an – aktuelle oberösterreichische Polizeimeldungen

Unbekannter zündete Polizeifahrzeug an

Stadt Linz

Die Linzer Polizei wurde am 14. November 2021 gegen 18:40 Uhr alarmiert, da Jugendliche mit Böllern schießen würden. Bei der Fahndung fanden die Beamten gegen 20 Uhr auf einem öffentlich zugänglichen Friedhofsparkplatz in Ebelsberg einen brennenden Funkwagen der Polizei. Ein bislang unbekannter Täter übergoss demnach das Fahrzeug mit Benzin und zündete es an. Etwa zur gleichen Zeit setzte ein unbekannter Täter auch eine Nestschaukel auf einem in der Nähe gelegenen Spielplatz in Brand. Die Fahndung nach dem Täter bzw. den Tätern verlief bislang ohne Erfolg.

Traktor und Güllefass kippten um

Bezirk Kirchdorf

Ein 26-Jähriger aus dem Bezirk Kirchdorf brachte am 14. November 2021 gegen 16:15 Uhr in einer abschüssigen Wiese im Gemeindegebiet von Vorderstoder mit seinem Traktor und einem Güllefass Gülle aus. Am Beifahrersitz befand sich seine 22-jährige Lebensgefährtin. Auf Grund der Feuchtigkeit der Wiese setzte sich an den Rädern des Traktors und des Güllefasses Erde fest und beim Zurückschieben kamen diese ins Rutschen. Das Gespann rutschte etwa 30 Meter seitlich bergab, ehe es am Waldrand kippte und seitlich bzw. am Dach zu liegen kam. Die beiden Insassen stürzten dabei aus der Fahrerkabine. Die Frau erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Mann blieb unverletzt.

Zigarette löste Flurbrand aus

Bezirk Freistadt

Im Gemeindegebiet von St. Leonhard bei Freistadt entdeckte ein 68-Jähriger aus dem Bezirk Freistadt einen Flurbrand. Er nahm während der Wildfütterung Brandgeruch in der Nähe wahr und sah kurze Zeit später einen Schwellbrand im Erdreich des dortigen Föhrenwaldes. Der Brand hatte sich auf einer Fläche von rund 20 Quadratmetern ausgebreitet. Die Feuerwehr konnte rasch löschen. Laut den Ermittlungen vor Ort dürfte eine achtlos weggeworfene Zigarette Ursache für den Flurbrand gewesen sein, zumal in der Nähe ein stark frequentierter Wanderweg vorbeiführt.

Alkolenker kam von der Straße ab

Bezirk Steyr-Land

Zu einem Verkehrsunfall kam es in den frühen Morgenstunden des 14. November 2021 im Gemeindegebiet von Maria Neustift. Ein 25-Jähriger aus dem Bezirk Steyr-Land fuhr dabei mit seinem Pkw auf der Großraming Landesstraße L 557 Richtung Maria Neustift. Aus noch ungeklärter Ursache kam er plötzlich rechts auf das Bankett und fuhr auf den Beginn einer Leitschiene auf. Der Wagen überschlug sich, drehte sich und blieb entgegen der Fahrtrichtung auf der Beifahrerseite am Straßenrand liegen. Ein nachkommender Straßenbenützer entdeckte das Unfallfahrzeug und verständigte die Einsatzkräfte. Zu diesem Zeitpunkt befand sich der Unfalllenker nicht mehr bei seinem Fahrzeug. Die Einsatzkräfte stellten im Bereich des Fahrersitzes Blutspuren fest, was auf eine Verletzung des Lenkers schließen ließ. Kurze Zeit später meldeten sich Zeugen, dass der Unfalllenker mehrere Hundert Meter weiter bei einem Haus Alarm geschlagen habe. Er war dort hingelaufen, um Hilfe zu holen. Ein Alkotest beim Mann ergab 1,38 Promille. Er wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Pyhrn-Eisenwurzen Klinikum nach Steyr eingeliefert.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV