Traunstein/Bezirk Gmunden: Wanderer stürzte in den Tod

Zu einem tödlichen Unfall kam es am 14. November 2021 am Fuße des Traunsteins im Gemeindegebiet von Gmunden. Ein 40-Jähriger aus dem Bezirk Eferding wurde gegen 13:40 Uhr von zufällig vorbeikommenden Wanderern leblos im Bachbett des Lainaubachs unterhalb des Einstieges zum Naturfreundesteig entdeckt. Die Wanderer bemerkten den Mann, als sie auf der oberhalb gelegenen Lainaubrücke standen und Richtung Traunsee blickten. Sie setzten sofort einen Notruf ab. Die Einsatzkräfte konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Direkt oberhalb der Position des Leichnams befindet sich ein Felsvorsprung, der gerne als Aussichtspunkt genützt wird. Von dort dürfte der 40-Jährige nach unten gefallen sein. Auch die Totenbeschau bestätigte die schweren Verletzungen, die als Folge eines Sturzes aus großer Höhe herrühren. Wie es zum Unfall kommen konnte steht noch nicht fest und ist noch Gegenstand weiterer Ermittlungen.

Quelle: LPD OÖ

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV