3. Liga: Der Tag der Wahrheit – SHARKS Gmunden gegen WEV/WIEN

Am Samstag 13.11.2021 trafen die RAUCH TECHNOLOGY SHARKS Gmunden auf den WEV Wiener Eislaufverein, aufi den schon lange auf die Möglichkeit einer Revanche gewartet wurde. An der 4:3 Niederlage in Wien war ein verflixtes 2. Drittel schuld. Dies sollte beim Heimmatch keinesfalls passieren. Mit einer (fast) kompletten Mannschaft stehen die Chancen gut!

Entsprechend impulsiv legten auch beide Mannschaften los. Die SHARKS drücken auf Tempo, einige Torschüsse verfehlten nur knapp den Kasten. Dann der erste Angriff der Gäste, O.MARCHHART gibt ab auf M.BOYER und erstmals war die Gummischeibe in der 10. Spielminute zum 0:1 im Tor der Gastgeber. Nur drei Minuten später ein Schuss von C.EHRENREICH aus spitzem Winkel und es stand 0:2. In der 16. Spielminute startete Vladimir ZVONIK zu einem Sololauf und netzte zum 1:2 für die Gmundner Haie ein. Um 18:24 war es Mark MARTON nach Zuspiel von Martin BRABEC der den verdienten Ausgleich zum 2:2 erzielte. Dies war auch der Pausenstand nach 20. Minuten.

24:57 im zweiten Spielabschnitt gespielt, Felix MAYER gibt ideal auf Andre FLATSCHER ab und der Gastgoalie hatte zum 3:2 das Nachsehen. Beide Mannschaften auf Angriff eingestellt, L.BURZIN erzeilte in Überzahle den Ausgleich zum 3:3. Dann explodierten die Gmundner Haie, Philiph WILTSCH im Puckbesitz, Abspiel auf Martin BRABEC und das 4:3 stand auf der Anzeigetafel. In Minute 36:50 war es Jan MOTIL der einen Idealpass von Andre FLATSCHER zum 5:3 einnetzte. Und so ging es auch in die zweite Drittelpause.

Jetzt wurde es heiß am Eis! Die letzten 20 Minuten waren nichts für schwache Nerven. Einige Strafen, darunter auch eine 5+Spieldauer Disziplinarstrafe gegen dne WEV wegen Ellbogencheck gegen einen Shark war die Folge aus Kampf bis zum Umfallen. In den letzten 2 Spielminuten nahmen die Gäste noch den Goalie vom Eis, die Gmundner Haie wehrten sich aber nach allen Kräften und brachten die 20 Minuten ohne Gegentreffer über die Zeit. Leider gelang auch den SHARKS trotz vieler Chancen kein Tor mehr. Es blieb also beim ersten SIEG der RAUCH TECHNOLOGY SHARKS in der dritt höchsten Eishockeyliga Österreichs mit 5:3 und somit 3 Punkte in der Tabelle und sind nun Punkte gleich mit dem WEV.

Die Revanche war also gelungen und die Freude riesengroß!„Bei unseren Spielern sieht man einen deutlichen Aufwärtstrend bei den letzten Begegnungen. Speziell heute war unser Kader fast komplett angetreten und zeigte beim Sieg gegen den WEV was in dieser Mannschaft steckt. Die Motivation stimmt zu hundert Prozent und ich kann unseren SHARKS nur gratulieren!“, so ein erleichterter Obmann der RAUCH TECHNOLOGY SHARKS Gmunden Thomas SCHATZL. Am 27.11.2021 müssen die SHARKS zum Auswärtsmatch nach Zeltweg und am Samstag 4.12.2021 mit Spielbeginn 18:30 Uhr empfangen die RAUCH TECHNOLOGY SHARKS Gmunden den ATSE GRAZ im Haifischbecken Gmunden.

Bericht und Bilder Peter SOMMER FOTOPRESS

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV