Bad Ischl: Neuer Gemeinderat verankert, Ressorts aufgeteilt.

In Bad Ischl hat die Wahl im September zu neuen Verhältnissen geführt, Hannes Mathes und seine Liste „Zukunft Ischl“ waren der große Wahlgewinner (stimmenstärkste Partei):

In der BürgermeisterInnendirektwahl setzte sich Ines Schiller im 2. Wahlgang mit 63 Stimmen Überhang durch:

Ein Arbeitsübereinkommen und damit eine Art von Regierungskoalition gibt es in Bad Ischl nicht, das heißt, dass für jede Entscheidung neue Mehrheiten gesucht werden müssen. In der Gemeinderatssitzung vom 8. November sind die Agenden wie folgt aufgeteilt worden:

Ines Schiller (SPÖ): Verkehr und Kultur
Hannes Mathes (Liste Ischl): Jugend und Vereine
Franz Hochdaninger (SPÖ): Sicherheit, Personal
Martin Schott (Grüne): Wirtschaft, Tourismus
Walter Erla (Liste Ischl): Bildung, Digitalisierung
Franz Putz (Liste Ischl): Stadtentwicklung, Bauen, Wohnen
Marija Gavric (SPÖ): Soziales, Sport
Hannes Bauer (Liste Ischl): Finanzen, Landwirtschaft
Josef Loidl (FPÖ): Städtische Betriebe

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV