Alkoholisierter Radfahrer ging auf Polizisten los – aktuelle oberösterreichische Polizeimeldungen

Alkoholisierter Radfahrer ging auf Polizisten los

Bezirk Ried

Alkoholisierter Radfahrer ging auf Polizisten los

Ein 35-jähriger Slowake aus dem Bezirk Ried wurde am 7. November 2021 um 18:10 Uhr von Polizisten mit seinem Fahrrad auf der B143 im Gemeindegebiet von Aurolzmünster zu einer Kontrolle angehalten. Das Fahrrad war trotz einsetzender Dunkelheit mit keiner Beleuchtung ausgestattet und zudem fiel der Mann durch seine unsichere Fahrweise auf.
Der Slowake verhielt sich von Anfang an sehr aggressiv, ein durchgeführter Alkovortest ergab einen Wert von 1,86 Promille Alkoholgehalt. Den Alkomattest verweigerte er und schließlich versuchte sich der 35-Jährige der Amtshandlung zu entziehen, indem er mit dem Fahrrad in Richtung Utzenaich davonfuhr. Er konnte nach ca. 800 Metern eingeholt werden, verhielt sich neuerlich aggressiv und daher wurde die Festnahme ausgesprochen. Bei der Durchsetzung attackierte er zuerst einen Polizisten und anschließend wollte er davonlaufen. Er wurde neuerlich eingeholt und unter Anwendung von Körperkraft und Einsatz des Pfeffersprays festgenommen.
Nach erfolgter Identitätsfeststellung erfolgte die Aufhebung der Festnahme, der 35-Jährige wird der Staatsanwaltschaft angezeigt.

84-jährige Fußgängerin am Gehweg vom Klein-Lkw erfasst – Nachtrag

Stadt Linz

84-jährige Fußgängerin am Gehweg vom Klein-Lkw erfasst – Nachtrag

Zur unten angeführten Presseaussendung wird berichtet, dass die 84-jährige Frau am 8. November 2021 verstorben ist.

Presseaussendung vom 19. Oktober 2021:
Ein 50-jähriger Lkw Lenker aus Wien fuhr mit seinem Klein-Lkw auf der Wiener Straße auf dem dortigen Gehsteig und Radfahrstreifen nach einer abgeschlossenen Ladetätigkeit langsam Rückwärts um wieder auf die Hauptfahrbahn gelangen zu können. Hinter dem Lkw ging die 84-jährige Fußgängerin aus Linz am Gehsteig auf den Lkw zu. Die Frau dürfte die Rückfahrt des Lkw nicht bemerkt haben. Eine zufällig anwesende Zeugin erkannte die Gefahr und versuchte durch lautes Zurufen die Fußgängerin zu warnen. Diese reagierte nicht und wurde vom Lkw mit der Rückseite erfasst und niedergestoßen. Der Lkw-Lenker bemerkte den Zusammenstoß nicht, wobei die Fußgängerin vom Lkw, im Bereich des linken Oberschenkels überrollt wurde. Die Frau erlitt durch den Unfall eine schwere Verletzung am linken Oberschenkel sowie Verletzungen unbestimmten Grades im Bereich des Kopfes. Das Unfallopfer wurde anschließend ins Krankenhaus gebracht.

Schlägerei eskalierte – mehrere Festnahmen

Bezirk Vöcklabruck

Schlägerei eskalierte – mehrere Festnahmen

Am 31. Oktober 2021 kam es im Bezirk Vöcklabruck zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen drei Männern. 
Zwischen den Männern – 24, 22 und 66 Jahre alt, alle aus dem Bezirk Vöcklabruck – kam es zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung. Dabei öffnete der 24-Jährige die Beifahrertür des Autos des 66-Jährigen und beugte sich hinein. Der Lenker gab Gas und schleifte den 24-Jährigen mehrere Meter mit. Danach wurde der 24-Jährige vom Fahrzeug weggeschleudert. In weiterer Folge hielten die beiden jungen Männer das Auto des 66-Jährigen an, wobei der 24-Jährige dem 66-Jährigen einen Faustschlag ins Gesicht verpasste. Der 66-Jährige verständigte als Verstärkung seine beiden Söhne. Der 24-Jährige wartete neben einer Straße vor einem betonierten Pfeiler auf die Rettung. Der 66-Jährige kam mit seinem Auto zurück und fuhr absichtlich auf den 24-Jährigen zu und versuchte ihn laut Zeugen zu überfahren. Der 24-Jährige konnte sich durch einen Sprung zur Seite retten. Kurze Zeit später kamen beide Söhne, 24 und 28 Jahre, des 66-jährigen Lenkers zum Tatort. Laut Zeugen schob der 25-jährige Sohn beim Aussteigen aus dem Auto ein Messer in die Seitentasche seines Sweaters ein. Es kam zu einer Rauferei. Die eintreffenden Beamten versuchten den aggressiven 25-jährigen Sohn aus dem Raufhandel herauszuhalten. Der 25-Jährige riss sich los, drehte sich um und schlug dem Beamten mit der Faust ins Gesicht. Auch der 28-Jährige widersetzte sich der Festnahme, indem er sich losriss und wild mit den Fäusten um sich schlug. Dabei lief der 28-Jährige zu einem in der Nähe stehenden unbeteiligten 34-jährigen Mann aus dem Bezirk Vöcklabruck und sprang mit beiden Beinen gegen dessen Oberschenkel. Der 34-Jährige erlitt einen Oberschenkelhals-Bruch und wurde schwer verletzt. Auch die beiden einschreitenden Beamten wurden bei dem Vorfall unbestimmten Grades verletzt. Der 28-Jährige konnte von der nächsten eintreffenden Streife vor Ort festgenommen werden. Im Zuge einer sofort eingeleiteten Fahndung wurde der 25-jährige wenig später in Vöcklabruck angehalten und festgenommen. Der 66-Jährige ging am nächsten Tag zur Polizei und wurde dort festgenommen. Die drei Festgenommenen wurden in die Justizanstalt Wels eingeliefert.

Schwerpunktkontrollen im Bereich Wels

Landesverkehrsabteilung OÖ

Im Zuge von Schwerpunktkontrollen durch eine Zivilstreife der Landesverkehrsabteilung im Bereich der Stadt Wels und des Bezirkes Wels-Land, wurden in der Nacht zum 8. November 2021 drei Drogenlenker angehalten und aus dem Verkehr gezogen. 
In Gunskirchen wurde ein 36-jähriger Welser aufgrund überhöhter Geschwindigkeit angehalten. Bei der Kontrolle verlief ein Alkotest positiv und er wies auch Symptome einer Suchtgiftbeeinträchtigung auf. Im Zuge der Amtshandlung näherte sich ein Pkw-Lenker mit einer offensichtlich manipulierten Auspuffanlage, daraufhin wurde dieser ebenfalls angehalten und auch bei ihm verlief ein durchgeführter Alkotest positiv. In Wels wurde eine 22-jährige Welserin mit Probeführerschein angehalten, welche ebenfalls suchtgiftbeeinträchtigt war. Zuletzt wurde in Wels-Nord ein 23-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land angehalten. Er wies sich mit einem über einem Jahr abgelaufenen Führerschein aus. Auch er zeigte deutliche Hinweise auf eine Drogenbeeinträchtigung. 
Alle drei Drogenlenker wurden einer Ärztin vorgeführt und für fahruntauglich befunden, die Führerscheine wurden abgenommen.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV