Riesiges Impfangebot in Salzburg

Zahlreiche Möglichkeiten in allen Regionen / Stichzeiten Abends und am Wochenende / Bis zu 25.000 Impfungen pro Woche möglich

Salzburger Landeskorrespondenz, 07. November 2021(LK) Das Interesse an der Covid-19-Schutzimpfung ist in den vergangenen Tagen sprunghaft angestiegen. Für die kommenden Wochen rüsten sich die Verantwortlichen in Salzburg für mehr als fünf Mal so viele Impfungen. Zuletzt kamen rund 2.000 Impfwillige pro Woche. Ärztekammer, Rotes Kreuz und Land Salzburg haben sich für die kommenden Tage auf mehr als 10.000 Stiche eingestellt. Die Kapazitäten in Salzburg können darüber hinaus sehr schnell auf bis zu 25.000 Immunisierungen wöchentlich aufgestockt werden.

„Gemeinsam haben wir mit Rotem Kreuz und den Salzburger Ärzten ein dichtes Netz von tausenden Impfmöglichkeiten im ganzen Land geknüpft. Dieser Schulterschluss ist in Wirklichkeit das Wichtigste im gemeinsamen Kampf gegen das Virus. Ich ersuche alle sich zu beteiligen und dieses Angebot zeitnahe wahrzunehmen“, so Landeshauptmann Wilfried Haslauer.

Erster und dritter Stich wichtig

Die Experten betonen, dass in Salzburg sowohl die Erst- wie auch die Drittimpfungen stark forciert werden. Die Seniorenwohnhäuser sind bereits zum dritten Mal durchgeimpft. Alle Vollimmunisierten über 18 sind aufgerufen sich nach sechs Monaten die Auffrischungsimpfung zu holen. Für alle die sich jetzt die erste Dosis holen, ist bereits seit Monaten ein breites Angebot vorhanden.

Alle Bezirke und Regionen sind dabei

Die Impfdispo des Landes hat gemeinsam mit den Partnern in den vergangenen Tagen mehr als 50 zusätzliche Aktionen für kommende Woche auf die Beine gestellt. Gemeinsam mit Rotem Kreuz und den Impfordinationen können viele Termine in ganz Salzburg angeboten werden. Auch viele Ärzte beteiligen sich mit ihren Praxen an Salzburgs „Einfach Impfen“-Kampagne und bieten den Stich ohne Termin an. Alle Infos laufend aktualisiert unter www.salzburg.gv.at/einfachimpfen.

Impfung ohne Anmeldung auch am Abend und am Wochenende

Die Gestaltung der Termin zeigt, dass wirklich allen die Möglichkeit geboten wird teilzunehmen und sich ihren Schutz abzuholen. Ordinationen und Impfstraßen haben an Abenden und am Wochenende offen. Es ist das erklärte Ziel des Landes Salzburg, dass der niederschwellige Zugang weiterhin erhalten bleibt. Mehr als 6.000 Impfmöglichkeiten stehen für kommende Woche schon für „Einfach Impfen“ ohne Termin fest. Bei großer Nachfrage wird sofort aufgestockt, bestätigen die Verantwortlichen.

Tausende Termine frei

Zusätzlich zu den „Einfach Impfen“-Terminen ohne Anmeldung ist natürlich weiterhin die Impfung mit Terminvereinbarung möglich. Wer sich in einer Impfordination seinen Schutz abholen will, soll sich am besten telefonisch dort melden. Einige Ärzte bieten auf ihren eigenen Internetseiten auch die Möglichkeit einer Terminvereinbarung an. Eine Liste der knapp 400 Impfordinationen inlusive Ort und Telefonnummer ist im Impfportal des Landes Salzburg www.salzburg.gv.at/einfachimpfen zu finden. Für einen fixen Stichzeitpunkt in einer Impfstraße, kann man sich schnell unter www.salzburg-impft.at anmelden.

Zahlen, Daten, Fakten

  • Gesamtüberblick auf www.salzburg.gv.at/einfachimpfen
  • Mehr als 6.000 Möglichkeiten ohne Termin
  • Ärzte und Impfstraßen bieten auch fixe Termine an
  • Bis zu 25.000 Impfungen pro Woche möglich
  • Mehr als 12.000 Stiche fix vorbereitet

LK_211107_80 (fw/mw)

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV