Red Bulls gewinnen souverän mit 10:3 gegen Cortina

Feuerwerk im Mitteldrittel mit sieben Toren 

Salzburg, 4.11.21 | Die Red Bull Hockey Juniors gewannen ihr Heimspiel gegen Sportivi Ghiaccio Cortina Hafro souverän mit 10:3. Im zweiten Drittel überrollten die Juniors ihre Gäste mit sieben Toren. Die beiden 17-jährigen Stürmer Luca Auer und Tommy Purdeller durften sich jeweils über einen Hattrick freuen. Weiter geht es am Samstag auswärts in Fassa (20:30 Uhr).

Spielverlauf

Dreizehn Minuten, in denen die Red Bulls überlegen waren und bereits zwei Mal in Überzahl ran durften waren gespielt, da schickten die Schiedsrichter beide Mannschaften für eine vorgezogene Eisreinigung in die Kabine (Glassplitter eines Scheinwerfers lagen am Eis). Die Gäste konnten sich jedoch noch nicht zurechtfinden, mussten nach Wiederanpfiff einen Doppelschlag durch Luca Auer und Tommy Purdeller hinnehmen.

Nach Seitenwechsel demoralisierten die Juniors ihre Gäste regelrecht – sieben (!) Tore in einem Drittel und eine 9:2-Führung nach 40 gespielten Minuten standen auf der Uhr. Neben Lukas Lipiansky und Daniel Assavolyuk, trafen im zweiten Drittel die beiden 17-jährigen Tommy Purdeller und Luca Auer jeweils zwei weitere Male und durften sich gemeinsam über einen Hattrick freuen. Noch im Mittelabschnitt musste der 18-jährige Thomas Pfarrmaier, der zuvor einen Penalty-Shot abwehren konnte, zwei Mal hinter sich greifen, ehe Rasmus Lahnaviik der neunte Juniors-Treffer an diesem Abend gelang.

Der Schlussabschnitt gestaltete sich etwas offener, wenngleich den Italienern nur mehr etwas Ergebniskosmetik durch Alvera gelang, ehe Kapitän Josef Eham kurz vor dem Ende den 10:3-Endstand besorgte.

Alps Hockey League | Grunddurchgang
Red Bull Hockey Juniors – Sportivi Ghiaccio Cortina Hafro 10:3 (2:0, 7:2, 1:1)

Tore
1:0 | 15:37 | RBJ | Luca Auer
2:0 | 16:12 | RBJ | Tommy Purdeller
3:0 | 21:00 | RBJ | Lukas Lipiansky
4:0 | 21:13 | RBJ | Daniel Assavolyuk
5:0 | 26:00 | RBJ | Tommy Purdeller
6:0 | 29:23 | RBJ | Tommy Purdeller
6:1 | 30:25 | COR | Giacomo Lacedelli
7:1 | 33:57 | RBJ | Luca Auer
8:1 | 36:22 | RBJ | Luca Auer
8:2 | 37:04 | COR | Carlo Finucci
9:2 | 39:49 | RBJ | Rasmus Lahnaviik (PP)
9:3 | 49:37 | COR | Tomasso Alvera (PP)
10:3 | 57:36 | RBJ | Josef Eham

3-fach Torschütze Tommy Purdeller 

„Heute haben wir uns vorgenommen alles zu geben, um wieder auf die Siegerstraße zurückzufinden. Es ist uns auch alles aufgegangen, wir haben bis zum Schluss gekämpft und es war ein toller Sieg. Es hat nach den letzten Niederlagen auch einfach wieder gutgetan. Am Samstag wollen wir an heute anknüpfen und weiter machen, wo wir aufgehört haben.“

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV