Vorschau der 14. Runde – ADMIRAL Bundesliga 2021/22

TSV Egger Glas Hartberg – SK Austria Klagenfurt

Samstag, 06.11.2021, 17:00 Uhr, Profertil Arena Hartberg (live bei Sky), Schiedsrichter Christopher Jäger

– Der SK Austria Klagenfurt gewann das erste Duell in einem Pflichtspiel in den oberen zwei Ligen (inkl. Cup) gegen den TSV Egger Glas Hartberg mit 4:3 – mehr Tore fielen in einem Spiel in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga nur bei Salzburg-Ried (7:1).

– Der SK Austria Klagenfurt traf 11 Bundesliga-Spiele in Folge, aktuell hat nur der FC Red Bull Salzburg (35) eine derart lange aktive Trefferserie in der ADMIRAL Bundesliga.

– Der TSV Egger Glas Hartberg kassierte 20 Gegentore in den ersten 13 Spielen – erstmals so wenige zu diesem Zeitpunkt einer Saison der ADMIRAL Bundesliga. Der SK Austria Klagenfurt kassierte 23 Gegentore – als Aufsteiger zuletzt Hartberg und der FC Wacker Innsbruck 2018/19 so wenige (je 21).

– Klagenfurt und Hartberg trafen in 12 der ersten 13 Spiele dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga (wie Sturm) – nur der FC Red Bull Salzburg traf immer. Damit blieben vier Teams in den ersten 13 Spielen höchstens ein Mal ohne Treffer – mehr Mannschaften waren es in der Bundesliga zuletzt 1987/88, damals fünf.

– Der TSV Egger Glas Hartberg erzielte um fünf Tore mehr als aufgrund der Chancenqualität zu erwarten gewesen wäre (23 Tore bei 18 Expected Goals) – Bestwert der Liga. Der SK Austria Klagenfurt liegt mit 4,8 Toren mehr als zu erwarten waren (21 Tore/ 16,2 xG) knapp dahinter.

FC Flyeralarm Admira – SV Guntamatic Ried

Samstag, 06.11.2021, 17:00 Uhr, BSFZ-Arena (live bei Sky), Schiedsrichter Gerhard Grobelnik

– Die SV Guntamatic Ried gewann gegen den FC Flyeralarm Admira in der ADMIRAL Bundesliga 23 Spiele – so viele wie gegen kein anderes Team.

– Die SV Guntamatic Ried gewann das letzte BL-Auswärtsspiel bei der Admira am 10. April 2021 mit 2:0, es war Rieds erster Sieg beim FC Flyeralarm Admira seit August 2013. Dazwischen waren die Innviertler acht BL-Auswärtsspiele in Folge in der BSFZ-Arena sieglos geblieben (3U 5N).

– Der FC Flyeralarm Admira verlor fünf der ersten 13 BL-Spiele und damit um vier weniger als in der Vorsaison (9 Niederlagen). Die Niederösterreicher sammelten in den ersten 13 Spielen dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga 14 Punkte – zuletzt 2017/18 so viele (18).

– Die SV Guntamatic Ried holte 14 Punkte aus den ersten 13 BL-Spielen – mehr waren es in der ADMIRAL Bundesliga zu diesem Zeitpunkt zuletzt 2013/14 (21 Punkte).

– Gegen die SV Guntamatic Ried wurden 128 Sequenzen mit mindestens 10 Pässen gespielt – die meisten. Der FC Flyeralarm Admira hatte 222 Sequenzen, die innerhalb von max. 40 Metern vor dem eigenen Tor endeten und max. 3 Pässe beinhalteten – nur der CASHPOINT SCR Altach (234) mehr.

FK Austria Wien – FC Red Bull Salzburg

Samstag, 06.11.2021, 17:00 Uhr, Generali-Arena (live bei Sky), Schiedsrichter Andreas Heiß

– Der FC Red Bull Salzburg ist seit neun Spielen in der ADMIRAL Bundesliga gegen den FK Austria Wien ungeschlagen (8S 1U) und verlor nur eines der letzten 24 Bundesliga-Duelle (17S 6U), mit 0:4 auswärts am 27. Mai 2018.

– Der FC Red Bull Salzburg traf in der ADMIRAL Bundesliga in den letzten vier Auswärtsspielen beim FK Austria Wien stets doppelt – erstmals.

– Der FC Red Bull Salzburg sammelte in den ersten 13 Spielen dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga 35 Punkte – zum dritten Mal nach 2018 und 2019 und kein Team mehr in der BL-Historie (sonst nur noch der FC Tirol Innsbruck 2001 so viele).

– Der FK Austria Wien erzielte in den ersten 13 Spielen 19 Tore – erstmals seit 2017/18 so viele (23). Die Wiener Austria kassierte 16 Gegentore – zuletzt 2018/19 so wenige (14). Nur der FC Red Bull Salzburg (9) kassierte in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga weniger Gegentore.

– Der FK Austria Wien hatte 19 Build Up Attacks (Sequenzen im offenen Spiel mit mind. 10 Pässen, die in einem Schuss oder einer Ballaktion im gegn. Strafraum enden) – nur der FC Red Bull Salzburg (23) mehr.

LASK – WSG Tirol

Sonntag, 07.11.2021, 14:30 Uhr, Raiffeisen Arena (live bei Sky), Schiedsrichter Julian Weinberger

– Die WSG Tirol verlor in der ADMIRAL Bundesliga nur eines der sieben Spiele gegen den LASK (2S 4U), am 23. November 2019 mit 0:2. Die WSG Tirol blieb nur in diesem Spiel gegen den LASK torlos.

– Die WSG Tirol ist in der ADMIRAL Bundesliga nur gegen den LASK auswärts ungeschlagen (1S 2U). Der LASK ist in BL-Heimspielen nur gegen die WSG und gegen die VSE St. Pölten (2N) sieglos.

– Beide Teams trafen in der ADMIRAL Bundesliga in jedem der drei Heimspiele des LASK (6 Tore) gegen die WSG Tirol (8 Tore).

– Der LASK eroberte 116 Bälle innerhalb 40 Meter vor des Gegners Tor – nur der FC Red Bull Salzburg (143) in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga mehr. 17 Schüsse resultierten aus diesen hohen Balleroberungen – nur beim SK Puntigamer Sturm Graz (22) und Salzburg (19) in dieser BL-Saison mehr.

– Die WSG Tirol erzielte fünf Tore nach langen Pässen – so viele wie kein anderes Team in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga. Der LASK kassierte vier Tore nach langen Pässen – nur der WAC (6) mehr.

CASHPOINT SCR Altach – SK Puntigamer Sturm Graz

Sonntag, 07.11.2021, 14:30 Uhr, CASHPOINT Arena (live bei Sky), Schiedsrichter Alan Kijas

– Der SK Puntigamer Sturm Graz traf in der ADMIRAL Bundesliga in den vergangenen sieben Spielen gegen den CASHPOINT SCR Altach immer (insgesamt 14-mal) – wie zuvor nur von April 2015 bis Mai 2017 (9 Spiele mit 24 Toren).

– Der CASHPOINT SCR Altach gewann in der ADMIRAL Bundesliga zwei der letzten vier Spiele gegen den SK Puntigamer Sturm Graz, nachdem die Vorarlberger zuvor 16 BL-Duelle in Folge sieglos geblieben waren.

– Der CASHPOINT SCR Altach blieb in der ADMIRAL Bundesliga bei drei der fünf Heimsiege gegen den SK Sturm Graz ohne Gegentor.

– Der CASHPOINT SCR Altach kassierte um 6,1 Gegentore weniger als aufgrund der Chancenqualität der gegnerischen Teams zu erwarten gewesen wäre (xGA = 24,1) – Bestwert in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga.

– Der SK Puntigamer Sturm Graz gab 22 Schüsse nach Ballgewinnen innerhalb 40 Metern vor des Gegners Tor ab – so viele wie kein anderes Team in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga.

RZ Pellets WAC – SK Rapid Wien

Sonntag, 07.11.2021, 17:00 Uhr, Lavanttal-Arena (live bei Sky), Schiedsrichter Alexander Harkam

– Der SK Rapid Wien gewann in der ADMIRAL Bundesliga fünf der vergangenen sieben Spiele gegen den RZ Pellets WAC (2 Niederlagen) und damit so viele wie in den 16 Bundesliga-Spielen zuvor.

– Der SK Rapid Wien traf in der ADMIRAL Bundesliga in den letzten 10 Duellen gegen den RZ Pellets WAC immer (24 Tore) – wie sonst nur von Juli 2013 bis August 2016, damals in 13 Spielen (30 Tore).

– Der SK Rapid Wien gewann in der ADMIRAL Bundesliga die letzten zwei Auswärtsspiele beim RZ Pellets WAC – erstmals. Zuvor hatte Rapid nur eines der 15 BL-Auswärtsspiele beim WAC gewonnen (5:0 am 31. Mai 2015). Rapid erzielte 2020/21 gegen den WAC 12 Auswärtstore – so viele wie sonst nur der FK Austria Wien 1979/80 gegen den First Vienna FC 1894.

– Der SK Rapid Wien gewann am 4. April 2021 gegen den RZ Pellets WAC mit 8:1. Dies war Rapids höchster Sieg in der ADMIRAL Bundesliga seit November 2008 (8:1 gegen Altach). Für den RZ Pellets WAC war es die höchste BL-Niederlage überhaupt.

– Der RZ Pellets WAC feierte vier Siege in Folge – zuletzt hatten die Lavanttaler im Herbst 2019 eine so lange Siegesserie (5) in der ADMIRAL Bundesliga.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV