Ohne Chance auf schnelle PCR-Tests ist 3G-Pflicht am Arbeitsplatz nicht umsetzbar

WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer schlägt Alarm: Zeit wird knapp!
Die seit 1.November geltende 3G-Pflicht am Arbeitsplatz wird die oö. Betriebe spätestens ab 15. November 2021 vor große Probleme stellen. Nur bis zu diesem Tag können Nichtgeimpfte bekanntlich die gesetzlichen Vorgaben mit dem Tragen einer FFP2 Maske erfüllen. Danach gilt ausnahmslos 2,5G. Die Krux dabei: Aufgrund der aktuell zu wenigen PCR-Testmöglichkeiten im Bundesland können rund 200.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den vom Gesundheitsministerium ab 15. November vorgeschriebenen Nachweis nicht oder nur verspätet erbringen.

„Die oberösterreichischen Unternehmen haben bisher bei der Pandemiebekämpfung an vorderster Front agiert und werden auch künftig ihren Beitrag leisten. Etwa in Form betrieblicher Testungen. Völlig inakzeptabel ist jedoch das Fehlen der notwendigen Rahmenbedingungen, um die 2,5G-Nachschärfung tatsächlich auch in den Betrieben umzusetzen. Unternehmen zu Kontrollen zu verpflichten, mit Geldstrafen zu drohen und damit die Verantwortung einseitig auf die Wirtschaft abzuschieben, ist ohne die notwendige Testinfrastruktur ein absolutes no-go“, so WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer.

Sie begrüßt deshalb ausdrücklich den vom Land OÖ angekündigten Ausbau der PCR-Testmöglichkeiten. Hummer: „Damit muss aber sofort begonnen werden, da nur ein Zeitfenster von 12 Tagen zur Verfügung steht. Erforderlich sind niederschwellige, räumlich naheliegende, auch vor 7.00 Uhr und nach 18.00 Uhr geöffnete, kostenlose PCR-Testmöglichkeiten. Etwa durch eine flächendeckende Ausrollung von ‚OÖ gurgelt‘, das derzeit in drei Pilotbezirken in Anspruch genommen werden kann. Ebenso sollten die PCR-Testkapazitäten in den Apotheken ausgebaut und die öffentlichen Teststraßen des Landes so adaptiert werden, dass sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Unternehmen alle 72 Stunden rasch und unbürokratisch testen lassen können.“

Logo: WKOÖ

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV