Einbrecher zog seine Schuhe aus//Alkoholisierter Lenker prallte in Gegenverkehr. Aktuelle oö. Polizeimeldungen

Bezirk Rohrbach

Ein bisher unbekannter Täter zwängte am 2. November 2021 kurz nach 2 Uhr ein Kellerfenster eines Einfamilienhauses im Bezirk Rohrbach auf. Der unbekannte Täter stieg in den Kellerraum ein und ging über die Treppe in das Erdgeschoß. Anschließend zog er seine Schuhe vor der unversperrten Haustür aus und ließ diese dort stehen. Danach ging er in den ersten Stock. Dabei wurde der Hausbesitzer wach. Weil dieser vorerst glaubte, dass ein Familienmitglied das WC aufsuchte, blieb er im Bett liegen. Der Hausbesitzer stand schließlich auf und bemerkte, dass sich ein Einbrecher im Haus befand. Der unbekannte Täter flüchtete ohne Schuhe durch die Haustür ins Freie. Kurze Zeit später holte der Einbrecher seine Schuhe wieder ab. Es wurden keine Gegenstände gestohlen. Eine Fahndung verlief bislang negativ.


Täterbeschreibung:
Mann, ca. 170 bis 180 cm, schlanke Statur, dunkle Bekleidung, schwarze Kapuzenweste, Schlauchtuch über das Gesicht gezogen, schwarze Halbschuhe.


Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Lembach unter Tel: 059133/4255.

Alkoholisierter Lenker prallte in Gegenverkehr

Bezirk Braunau am Inn

Alkoholisierter Lenker prallte in Gegenverkehr

Bei einem Unfall im Gemeindegebiet St. Johann am Walde wurden drei Personen verletzt – darunter ein 10-Jähriger.
Ein 32-jähriger Lenker aus dem Bezirk Braunau am Inn lenkte am 1. November 2021 um 20:20 Uhr sein Auto auf der L1039, der Sonnleitner Landesstraße, nach St. Johann am Walde. Mit seinem PKW kam er zu weit auf die Gegenfahrbahn und touchierte dabei frontal den PKW einer 43-jährigen Lenkerin aus dem Bezirk Braunau am Inn. Im PKW der 43-jährigen Lenkerin fuhr ihr 10-jährige Sohn mit. Die drei Beteiligten wurden in die Krankenhäuser Ried im Innkreis sowie Braunau am Inn eingeliefert. Alle Beteiligten dürften bei dem Unfall leicht verletzt worden sein. Ein Alkomattest mit dem 32-jährigen Lenker verlief mit 2,04 Promille positiv. Der Führerschein wurde ihm gegen eine Bescheinigung abgenommen.

Microcar überschlug sich

Bezirk Vöcklabruck

Ein 83-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck lenkte am 1. November 2021 gegen 19:56 Uhr sein vierrädriges Leichtkraftfahrzeug, ein Microcar, in Vöcklabruck auf der B1 nach Attnang-Puchheim. Neben ihm befand sich seine 80-jährige Ehefrau. Der Lenker dürfte seinen Angaben zufolge von einem mit Fernlicht fahrenden, entgegenkommenden PKW geblendet worden sein und er kam folglich mit dem Microcar von der Fahrspur ab und überfuhr eine Verkehrsinsel. Dabei kollidierte das Fahrzeug mit einer Richtungstafel. Durch den Zusammenstoß kam das Leichtkraftfahrzeug in Schräglage, überschlug sich und blieb wenige Meter danach am Dach liegen. Passanten konnten die beiden Insassen noch vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte aus dem Microcar befreien. Das Ehepaar erlitt durch den Verkehrsunfall leichte Verletzungen und es wurde mit der Rettung ins Salzkammergut Klinikum Vöcklabruck gebracht.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV