Landeshauptmann-Stv. Haimbuchner besucht ersten Assistenzhund im Landesdienstleistungszentrum

Am Freitag besuchte Baurechtsreferent Landeshauptmann-Stv. Dr. Manfred Haimbuchner den ersten staatlich geprüften Assistenzhund für eine Mitarbeiterin seiner Baurechtsgruppe. Die Vorfreude der Mitarbeiter war groß. Der knapp zwei Jahre lang, im Sinne des Bundesbehindertengesetzes, zum Diabetesanzeigehund ausgebildete Saluki „Jack“, ist der neue Liebling im Landesdienstleistungszentrum am Linzer Bahnhof. Durch seine Fähigkeit, Unterzucker umgehend anzeigen zu können, gibt er seiner Besitzerin Sicherheit und hilft dabei Schlimmeres, wie etwa einen Schock, zu vermeiden. Landeshauptmann-Stv. Manfred Haimbuchner unterstützte das Ziel, Jack als Assistenzhund in seine Baurechtsgruppe einzuführen, bereits seit Jack ein Welpe war. Um der neuen vierpfötigen Fellnase die Eingewöhnung zu erleichtern, wurden insbesondere die Mitarbeiter der Baurechtsgruppe sensibilisiert. Es zeigt sich aber bereits jetzt, dass Jack sich in seiner neuen Umgebung mehr als wohlfühlt.

„Ich finde es großartig und faszinierend, was diese Tiere leisten können. Deshalb habe ich auch bereits vor zwei Jahren, als das Thema Assistenzhund für eine Mitarbeiterin in meiner Baurechtsgruppe im Raum stand, meine volle Unterstützung zugesichert. Es war mir daher auch ein Anliegen, das frisch gebackene Assistenzhundeteam umgehend zu besuchen und ein kleines Willkommensgeschenk zu überreichen. Man darf dabei auch nicht unterschätzen, welch positive Auswirkungen solche Tiere auf das allgemeine Arbeitsklima haben können“, zeigt sich Landeshauptmann-Stv. Haimbuchner über den vierbeinigen Zugang im Landesdienstleistungszentrum erfreut.    

Fotos: Land OÖ/Johannes Neudorfer

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV