Einbrecher stahlen Tresor – Hinweise erbeten. Aktuelle oö. Polizeimeldungen

Bezirk Eferding

Bisher unbekannte Täter drangen in der Nacht zum 29. Dezember 2021 auf derzeit noch unbekannte Weise in ein Einfamilienhaus in der Gemeinde Scharten, während das Ehepaar im ersten Stock des Haues schlief, ein. Sie durchsuchte mehrere Räumlichkeiten und stahlen aus dem im Schlafzimmer integrierten Schrankraum einen Möbeltresor mit mehreren tausend Euro Bargeld. Im Erdgeschoß stahlen sie drei Geldkassetten mit Euromünzen und Bargeld.
Die Hausbewohner bemerkte die Tat erst in der Früh, als sie feststellten, dass in mehreren Räumen im Erdgeschoß Licht brannte und die Haustür offenstand. Ermittlungen in der Umgebung ergaben, dass das Licht bereits um 1 Uhr eingeschaltet war.
Die Ermittlungen werden von der Polizeiinspektion Eferding geführt, Hinweise erbeten unter der Telefonnummer 0 59133 / 4220.

Suchtgiftdealer in Haft

Stadt Linz

Ein mehrfach wegen Suchtgiftdelikten vorbestrafter 31-Jähriger steht erneut im Verdacht mit Suchtgift im Linzer Stadtgebiet gehandelt zu haben.
Von Mitte März 2021 bis 24. August 2021 soll der 31-Jährige insgesamt 500 Gramm Heroin und 30 Gramm Methamphetamin im Straßenverkaufswert von rund 43.000 Euro in Verkehr gesetzt haben. Zehn Abnehmer konnten bereits ermittelt werden – weitere Ermittlungen werden vom Stadtpolizeikommando Linz geführt. Der Mann wird dabei auch beschuldigt, einer 17-jährigen Linzerin den Umgang mit Suchtgift ermöglicht zu haben. Eine Festnahmeanordnung wurde von der Staatsanwaltschaft Linz erlassen. Der Beschuldigte befindet sich seit 24. August 2021 in Untersuchungshaft. Der iranische Staatsbürger zeigte sich teilweise geständig und nannte seine eigene Drogenabhängigkeit sowie seine finanzielle Notlage als Motiv für seine Taten.

Essenszusteller entdeckten verunfallten Pkw

Bezirk Grieskirchen

Ein 79-Jähriger aus dem Bezirk Grieskirchen fuhr am 29. Oktober 2021, vormittags, mit seinem Pkw im Gemeindegebiet von Eschenau im Hausruckkeis vom Güterweg Hengstberg kommend auf der Zufahrt zu einem in Alleinlage befindlichen Wohnobjekt. Dabei kam er in einer bergabführenden starken Rechtskurve links von der Fahrbahn an. Er prallte mit dem Fahrzeug gegen einen Wasserdurchlass. In der Folge überschlug sich der Pkw seitlich und blieb auf dem Dach liegen.
Der Pensionist konnte sich selbst nicht aus der misslichen Lage befreien und hing kopfüber im Sicherheitsgurt. Zusteller von „Essen auf Rädern“ bemerkte das verunfallte Fahrzeug und setzte die Rettungskette in Gang. Der Mann wurde von der Feuerwehr Neukirchen unter Einsatz des hydraulischen Bergegerätes aus dem Fahrzeug befreit und vom Notarzt medizinisch erstversorgt. Der Lenker war ansprechbar, aber schon merklich unterkühlt. Er wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Klinikum Grieskirchen eingeliefert.
Der genaue Unfallszeitpunkt steht nicht fest, da der Lenker dazu keine Angaben machen konnte. Der Mann dürfte sich jedoch schon ca. eine halbe Stunde kopfüber im Fahrzeug befunden haben, bis er von den Essenszustellern des Roten Kreuzes gefunden wurde.

Betrüger von Polizei gestoppt

Bezirk Grieskirchen

Zwei Rumänen, 45 und 25 Jahre alt, werden beschuldigt, am 28. Oktober 2021 einem 73-jährigen, alleinstehenden Pensionisten aus dem Bezirk Grieskirchen eine Sanierung der Dachrinnen seines Hauses angeboten zu haben. Der Mann erteilte nach längerem Überreden den Auftrag, vereinbart wurde ein Preis von rund 3.500 Euro.
Die Arbeiten wurden schließlich von den zwei Männern und dem 12-jährigen Sohn des 45-Jährigen ausgeführt. Obwohl sie hochwertiges Material zusicherten, verwendeten die Beschuldigten lediglich dünnwandiges Aluminium. Zudem wurden die Arbeiten augenscheinlich mangelhaft und äußerst unfachmännisch ausgeführt.
Nach Abschluss der Arbeiten, die rund sechs Stunden dauerten, verlangte der 45-Jährige am 29. Oktober 2021 für den Austausch von ca. 40 Laufmetern Dachrinnen mehr als 15.000 Euro. Da das Opfer bei seiner Hausbank aber nur 8.000 Euro beheben konnte, wurde er genötigt, eine weitere Bank aufzusuchen, um dort den Restbetrag zu beheben. Bei diesem Geldinstitut erhielt der 79-Jährige kein Geld, er wurde stattdessen wieder an seine Hausbank verwiesen. Dort eingetroffen erstattete ein Angestellter Anzeige bei der Polizei.
Die Beschuldigten konnten im Zuge einer Sofortfahndung von zwei Streifen der Polizei Haag am Hausruck angehalten werden. Nach anfänglichem Leugnen konnte schließlich einer dazu überredet werden, den Beamten das im Fahrzeug versteckte Geld zu zeigen bzw. zu übergeben. Die 8.000 Euro wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis vorläufig sichergestellt. Somit dürfte dem Opfer kein finanzieller Schaden entstanden sein. Die Beschuldigten werden der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis angezeigt.

Motorradlenker bei Unfall verletzt

Bezirk Rohrbach

Verletzungen unbestimmten Grades erlitt ein 49-jähriger Lenker eines Motorrades aus Linz am 28. Oktober 2021 Uhr bei einem Verkehrsunfall in Sankt Peter am Wimberg. Der Mann fuhr gegen 14:15 Uhr auf der Haslacherstraße von der B127 kommend in Richtung St. Peter am Wimberg. Bei der Kreuzung mit der Plankenbergstraße wollte er nach links in Richtung Steinbruch abbiegen, weshalb er sein Fahrzeug abbremste. Das dürfte ein nachfolgender, 67-jähriger Pkw-Lenker aus dem Bezirk Rohrbach aufgrund der tiefstehenden Sonne zu spät gesehen haben. Er fuhr trotz Vollbremsung dem Motorrad hinten auf.
Der 49-Jährige wurde durch die Wucht des Anpralles auf den gegenüberliegenden Fahrstreifen, das Motorrad in das angrenzende Feld geschleudert. Dabei erlitt der Motorradlenker Verletzungen unbestimmten Grades. Er wurde von der Besatzung des NEF Rohrbach erstversorgt und anschließend ins Klinikum Rohrbach eingeliefert.

Schwarzarbeiter festgenommen

Bezirk Steyr-Land

Polizisten aus Sierning wurden am 28. Oktober 2021 um 16:20 Uhr von der Finanzpolizei Steyr zu einer Baustelle in der Gemeinde Neuzeug gerufen. Dort waren drei nordmazedonische Staatsbürger im Alter von 40, 43 und 46 Jahren ohne Betriebsbewilligung beschäftigt und somit rechtswidrig im Bundesgebiet aufhältig. Die Männer wurden nach den Bestimmungen des Fremdenrechtes festgenommen und in das Polizeianhaltezentrum Linz eingeliefert.


Unfall mit Mopedroller

Bezirk Freistadt

Auf der Fahrt zu ihrer Lehrstelle in Freistadt verunfallte eine 16-Jährige aus dem Bezirk Freistadt am 29. Oktober 2021. Wegen der rutschigen Fahrbahn dürfte die junge Frau mit ihrem Mopedroller gegen 8:37 Uhr nach einer leichten Linkskurve zu Sturz gekommen sein. Sie prallte schließlich gegen einen Zaun und wurde dabei unbestimmten Grades verletzt. Die 16-Jährige wurde ins UKH Linz gebracht.

Verwahrloste Hühner gerettet

Bezirk Steyr-Land

Am 29. Oktober 2021 gegen 7 Uhr wurden zwei Polizisten im Zuge des Streifendienstes auf eine Box neben ein paar Mülltonnen im Gemeindegebiet Neuzeug aufmerksam. In der Schachtel, die mit Klarsichtfolie umwickelt war, befanden sich 12 Hühner. Bei den 12 Hühnern handelte es sich um braune und schwarze ausrangierte Legehennen. Augenscheinlich befanden sich die Tiere in einem schlechten Gesundheitszustand. Die Hühner wurden von den Polizisten an einen Tierarzt übergeben.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Sierning unter der Tel: 0 59133 7 4153.


Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV