Verletzter durch Feuerwehr aus PKW gerettet

ALKOVEN. Am Samstag gegen 14:30 ereignete sich auf der Eferdinger Bundesstraße B129 kurz nach dem Kreiserkehr in Alkoven Richtung Wilhering ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten PKW. Die Fahrzeuge kamen einige Meter außenander zum Stillstand.

Während der eine Lenker sein Auto selbstständig verlassen konnte, klagte der andere über Rückenschmerzen. Daraufhin entschied der Einsatzleiter der Feuerwehr den Patient mittels „Großer Seitenöffnung“ möglichst schonend aus dem Fahrzeug zu retten. Er wurde nach der Erstversorgung durch ASB und Notarzt in ein Linzer Krankenhaus gebracht.

Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei und der Reiningung der Fahrbahn konnte der betroffene Straßenabschnitt nach rund einer Stunde wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Fotos & Bericht © TEAM FOTOKERSCHI / BAYER

ALKOVEN. Am Samstag gegen 14:30 ereignete sich auf der Eferdinger Bundesstraße B129 kurz nach dem Kreiserkehr in Alkoven Richtung Wilhering ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten PKW. Die Fahrzeuge kamen einige Meter außenander zum Stillstand. Während der eine Lenker sein Auto selbstständig verlassen konnte, klagte der andere über Rückenschmerzen. Daraufhin entschied der Einsatzleiter der Feuerwehr den Patient mittels „Großer Seitenöffnung“ möglichst schonend aus dem Fahrzeug zu retten. Er wurde nach der Erstversorgung durch ASB und Notarzt in ein Linzer Krankenhaus gebracht. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei und der Reiningung der Fahrbahn konnte der betroffene Straßenabschnitt nach rund einer Stunde wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV