Abgängige Pensionistin tot aufgefunden//Teich unter Strom gesetzt – Fische getötet. Aktuelle oö Polizeimeldungen.

Stadt Wels/ Bezirk Kirchdorf

Jene 78-jährige Pensionistin aus Wels, die seit 18. Oktober 2021 abgängig war, wurde am 22. Oktober 2021 tot aufgefunden. 
Am 22. Oktober 2021 um 8 Uhr begannen Einsatzmannschaften von vier BRD Ortsstellen, ein Suchhund der Bergrettung, ein Polizeidiensthundeführer der DHI Laakirchen und fünf Mitglieder der AEG Kirchdorf die Suche im Bereich Thurnhamberg fortzusetzen.
Die Abgängige konnte bereits um 9:37 Uhr durch ein Mitglied der AEG aufgefunden werden. Sie war im weglosen bewaldeten Gebiet über eine Felsstufe von etwa acht bis zehn Meter abgestürzt. Fremdverschulden konnte nicht festgestellt werden.


Presseaussendung vom 21. Oktober 2021
Pensionistin abgängig – Mitfahndungsersuchen 
Stadt Wels/ Bezirk Kirchdorf an der Krems

Am 20. Oktober 2021 gegen 18 Uhr zeigte die Tochter einer vermissten 78-Jährigen bei der Polizei an, dass ihre 78-jährige kranke Mutter aus Wels seit 18. Oktober 2021 abgängig ist. Die Abgängige wurde zuletzt am 18. Oktober 2021 gegen 15 Uhr in Wels gesehen. Telefonisch konnte die 78-Jährige am 16. Oktober 2021 um 14:10 Uhr erreicht werden. Ein Unfall kann nicht ausgeschlossen werden. Seitens der Polizei wurden sämtlich verfügbare Kräfte von der Suche nach der Frau in Kenntnis gesetzt – dabei beteiligten sich mitunter der Hubschrauber des BM.I., ein Drohnenpilot und die Polizeidiensthundeführer mit ihren Diensthunden aus Laakirchen sowie ein Beamter der Alpinen Einsatzgruppe (AEG).
Laut Angaben der Tochter war ihre Mutter mit einem roten PKW unterwegs. Dieser wurde in der Gemeinde Micheldorf (Bezirk Kirchdorf an der Krems) von der Polizei gefunden. Es kann davon ausgegangen werden, dass die Frau eventuell im Bereich Kirchdorf aufhältig ist. 
Da die bisherige Suche nach der Frau erfolglos verlief und ein Unfall befürchtet wird, ergeht hiermit das Ersuchen um eine Öffentlichkeitsfahndung.

Teich unter Strom gesetzt – Fische getötet

Bezirk Freistadt

Am 22. Oktober 2021 um 15:30 Uhr begab sich eine Polizeistreife nach Waldburg zu einer Fischteichanlage. Laut Angaben des Geschädigten wurde einer seiner Teiche unter Strom gesetzt und die darin befindlichen Fische getötet. Ein Teil davon, etwa 100 Regenbogenforellen, wurden vom Täter mitgenommen. Der entstandene Schaden beträgt ca. 900 Euro.

Hinweise zum Täter bitte an die Polizeiinspektion Freistadt unter der TelNr. 059133 4300.

Raser auf Freilandstraße

Bezirk Steyr-Land

Ein 23-Jähriger aus dem Bezirk Steyr-Land fuhr am 22. Oktober 2021 gegen 17:15 Uhr mit seinem Pkw im Gemeindegebiet von Weyer auf der Eisen Bundesstraße Richtung Großraming. Im Ortsbereich Anger wurde er bei einer Geschwindigkeitsmessung mit einem Lasergerät mit 175 km/h gemessen. Der 23-Jährige wurde der BH Steyr-Land angezeigt.

Alkolenker schleuderte in Feld

Bezirk Grieskirchen

Ein 20-Jähriger aus dem Bezirk Grieskirchen fuhr am 22. Oktober 2021 gegen 20 Uhr mit seinem Pkw im Gemeindegebiet von Haag am Hausruck auf der L520 Richtung Haag. Im Ortschaftsbereich Aubach geriet er in einer Linkskurve rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einem Straßenleitpflock und schleuderte in ein angrenzendes Feld. Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,64 Promille. Der Probeführerschein wurde vorläufig abgenommen. Der 20-Jährige wurde leicht verletzt in das Krankenhaus Ried im Innkreis gebracht.

Mit Softairpistole hantiert – Frau rief Polizei

Bezirk Perg

Am 22. Oktober 2021 gegen 16:45 Uhr verständigte eine Zeugin telefonisch den Polizeinotruf und teilte mit, dass im Ortsgebiet von Schwertberg ein junger Mann mit einer Faustfeuerwaffe hantiert. Sie habe die Faustfeuerwaffe von ihrem PKW aus an einer Kreuzung deutlich wahrgenommen, welche der unbekannte Mann in seiner Jacke verwahrte und immer wieder danach griff.
Die Anzeigerin fuhr dem Mann, welcher zu Fuß in Richtung Ortszentrum Schwertberg ging, noch ein Stück weit nach, um so den genauen Standort durchgeben zu können. Es wurde durch sämtliche verfügbaren Streifenbesatzungen eine Großfahndung nach dem unbekannten Mann ausgerufen. Durch die genaue Personsbeschreibung der Anzeigerin konnte dieser schließlich nach kurzer Fahndung in Schwertberg auf der Hauptstraße von der Streife Mauthausen 2 angehalten werden.
Bei der Personsdurchsuchung konnte eine Softairpistole der Marke Glock, welche von einer echten Waffe nicht zu unterscheiden ist, vorgefunden werden. Der Verdächtige, ein 18-jähriger Rumäne aus dem Bezirk Perg, wurde zur weiteren Amtshandlung auf die PI Perg verbracht. Es wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen und die Softairpistole sichergestellt.

Unfallopfer fuhr davon

Bezirk Schärding

Ein 20-Jähriger aus dem Bezirk Ried fuhr am 22. Oktober 2021 um 17:40 Uhr mit einem Pkw in Andorf, Bereich Laab, auf der L514 von Lambrechten kommend in Fahrtrichtung Andorf. Auf Höhe StrKm 13,775 (Auffahrt B137) übersah er den vor ihm fahrenden Pkw, welcher von einem 60-Jährigen aus dem Bezirk Schärding gelenkt wurde und verkehrsbedingt anhalten musste. Der 20-Jährige fuhr trotz Bremsmanöver auf den Pkw auf, woraufhin dieser wiederum auf einen vor ihm stehenden Kleinbus geschoben wurde. Der Lenker dieses Fahrzeuges, von dem keine weiteren Daten bekannt sind, beging in weiterer Folge Fahrerflucht. Bei dem Unfall wurde der 20-Jährige leicht verletzt von der Rettung Andorf ins Krankenhaus Schärding eingeliefert. An den beteiligten Fahrzeugen entstand schwerer Sachschaden.

Containerbrand in Linz

Stadt Linz

Am 22. Oktober 2021 um 11:05 Uhr wurde die Polizei in Linz zu einem brennenden Container in die Wiener Straße beordert.
Der Container, der beim Eintreffen der Polizisten bereits in Vollbrand stand, wurde von der Berufsfeuerwehr Linz gelöscht. 
Der größte Teil des Brandes konnte nach kurzer Zeit eingedämmt werden, jedoch brannte Isoliermaterial zwischen den einzelnen Containerelementen, das von der Feuerwehr nicht erreicht werden konnte, weiter. Die Containerelemente wurden von der Feuerwehr angehoben und ortsverlagert, wodurch schließlich der Brand, um 12:45 Uhr für vollständig gelöscht erklärt werden konnte.
Sämtliche Containerelemente sind durch den Brand bis auf das Grundgerüst ausgebrannt. Im Container befanden sich erhebliche Mengen an Müll, Elektroschrott sowie alter Kleidung. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen.

Fußgängerin von Pkw erfasst – schwer verletzt

Bezirk Rohrbach

Eine 80-Jährige aus dem Bezirk Rohrbach überquerte am 22. Oktober 2021 gegen 7:20 Uhr in Niederwaldkirchen die B 127 im Bereich der Kleinzeller Kreuzung, um vom Pendlerparkplatz zur gegenüberliegenden Bushaltestelle zu gelangen.
Die Frau dürfte dabei einen von Rohrbach kommenden PKW, gelenkt von einer 49-Jährigen, ebenfalls aus dem Bezirk Rohrbach, übersehen haben. 
Die Pensionistin wurde rechts vorne vom PKW frontal erfasst, in die Bushaltestelle geschleudert und blieb schwer verletzt liegen.
Ein zufällig vorbeikommender Arzt führte die Erstversorgung bis zum Eintreffen des Notarztes durch. Anschließend wurde sie ins Klinikum Rohrbach eingeliefert.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV